Contest-Nachbericht: Three Lions Jam in Freudenstadt

Marco Fischer

Am vergangenen Wochenende fand in Freudenstadt der Three Lions Jam Snowboard-Contest statt. Rund 60 Boarder aus der Region hatten sich an den beschaulich kleinen Hang locken lassen. Marco hat den Nachbericht.



Freudenstadt war am vergangenen Samstag die Stadt der Snowboardfreude und Snowboardfreunde: Die Freudenstädter Boarder hatten ihren Park für den Contest mit viel Mühe schön hergerichtet. Es war für jeden Geschmack etwas dabei: Boxen in allen Variationen. Die musikalische Untermalung durch einen DJ lockerte die müden Glieder in den frühen Morgenstunden und die Session konnte beginnen.


Die Wettkampfatmospähre war angenehm entspannt; Die angereisten Boarder waren primär einfach heiß auf ihren Sport. Schließlich nahmen die Organisatoren die Zügel in die Hand, ansonsten hätte sich so mancher Boarder den ganzen Tag aufgewärmt und wäre auch ohne Contest nach Hause gefahren.



Die Innsbruckerin Ela Linnertz dominierte bei den Frauen. Sie fuhr sehr sicher und ihre Tricks waren technisch sauber und schön anzusehen. Die dritt platzierte Michaela Klumpp aus Freudenstadt musste während dem Contestverlauf einige harte Stürze einstecken. Trotz der harten Stürze beendete sie jeden ihrer Runs, eine beachtliche Leistung. Michaela hat großes Durchhaltevermögen bewiesen. Bei den Männern gewann Holger Mertn aus Waiblingen. Er fuhr den Park in Grund und Boden. Bildlich gesprochen: Nach ihm kam die Flut. Er hatte eigentlich für jedes Obstacle etwas in Petto und wirbelte in seinen engen Snowboardhosen durch den Park und holte sich verdient den Sieg.

Als der eigentliche Wettbewerb sich dem Ende neigte und es dämmerte, wollten einige Boarder einfach nicht aufhören und machten munter weiter. Und wenn sie nicht ermüdet sind, dann fahren sie noch heute – ein märchenhaftes Ende.

Snowboard-Men

1. Holger Mertn aus Waiblingen
2. Tony Leyva Puig aus Mengen
3. Hannes Winter aus Lichtenau
4. Malte Musik aus Freiburg (Bild 1)
5. Simon Rauser aus Herrenberg
6. Patrick Pironi aus Scheer

Snowboard-Women

1. Ela Linnertz aus Innsbruck
2. Daniela Bertele aus Freiburg
3. Michaela Klumpp aus Freiburg/Freudenstadt



Glossar

Contest = Wettbewerb
(Fun)Park = eine Spielwiese für BoarderInnen, die aus verschiedenen Hindernissen besteht
Obstacle = Hindernisse, zum Beispiel Rails oder Boxen, siehe YouTube: Building Snowboard Boxes & Rails

Mehr dazu: