Club UK: Neue Partyreihe im KGB-Klub

Okan Bellikli

Letzte Woche bereits startete mit dem Club UK eine neue Veranstaltungsreihe im KGB-Klub, die ab jetzt immer donnerstags bei freiem Eintritt stattfindet. Ab 22 Uhr legt dort DJ Major Blunt Lee (Bristol, UK) unter anderem Elektro, House und Dubstep auf. Ein Getränkespecial rundet das neue Angebot ab.

Bisher fand donnerstags immer die Hiphop-Reihe Up Jump The Boogie statt. „Aber da kam viel Publikum, dass keinen Hiphop hören wollte“, sagt Andreas Rentmeister, Betreiber des KGB.

Hiphop sei zu speziell gewesen, weshalb man für den Donnerstag etwas für mehr Leute Zugängliches gesucht habe.

Deswegen wird Up Jump the Boogie zukünftig mittwochs stattfinden. An seine Stelle tritt am Donnerstag nun der Club UK, der seit dem 1. März läuft.

Auflegen wird Major Lee Blunt, 34, aus England, der seit über 15 Jahren DJ ist und regelmäßigen KGB-Besuchern als Mitglied der Inselaffe-Crew bekannt sein dürfte. In Zukunft sollen dann immer wieder auch andere DJs dazugeholt werden.

Auch wenn der Club UK hauptsächlich elektronisch wird, soll es ein breit gefächertes  Musikangebot geben. „Es läuft kein Mainstream am Donnerstag, aber es gibt für jeden etwas, von Funk bis Dubstep und Drum 'n' Bass. Kommt halt auf die Stimmung an“, sagt Rentmeister. „Aber der DJ ist auch keine Jukebox.“

Abrunden soll das neue Angebot ein eigens dafür geschaffenes Getränkespecial. „Der DJ wird an jedem Club-UK-Abend Lieder spielen wie zum Beispiel 'Tequila', und dann gibt’s 10 Minuten lang Tequila für einen Euro“, verrät Rentmeister weiter. Der Mindestverzehr beträgt drei Euro.

Mehr dazu:

Was: Club UK
Wann: jeden Donnerstag, 22 Uhr
Wo: KGB-Club
Eintritt: frei, Mindestverzehr 3 Euro