Club-der-Freunde-Verlosung und Interview: Die Lochis beim ZMF in Freiburg

Alexander Schumacher

Bekannt wurden sie durch ihre Comedy-Clips bei YouTube, am Samstag stehen sie dann "in echt" auf der Bühne des Zirkuszelts. Im Interview erzählen die Lochmann-Brüder: Wie ist das so, als YouTube-Star? Fudder verlost an Club-Mitglieder Freikarten.

Fudder: Die meisten Eurer Fans sind ja sehr jung. Wie ist es, vor einem Publikum aufzutreten, das teilweise halb so alt ist wie Ihr?
Heiko: Zu unseren Shows kommen ja nicht nur Neunjährige, ich denke wir sprechen eine ziemlich breite Altersgruppe an. Wenn wir dann doch mal sehr junge Fans sehen, die zu unserer Musik abgehen, freuen wir uns natürlich. Die sind ja auch ein bisschen süß.

Roman: Ich denke wir können da eine ganz gute Verbindung aufbauen, wir sprechen generell junge Leute einfach an, nicht nur Leute in unserem Alter.

Fudder: Wenn man sich Eure letzten Singles anschaut, waren das ja keine Musikparodien wie früher, sondern Popsongs. Ist das die Richtung, in die ihr in Zukunft gehen wollt?
Roman: Ja, wir wollen das auf jeden Fall so weitermachen. Wir haben ja auch sozusagen als Musiker angefangen, wir haben schon seit dem Kindergarten zusammen Musik gemacht, die Parodien kamen dann erst später. Wie viele hatten wir schon lange den Traum, das professionell zu machen. Mit unserem neuen Album haben wir dazu jetzt die Chance, was natürlich ein riesiges Glück ist.
Heiko: Musik-Comedy ist irgendwie nicht mehr unser Ding. Wir sind ja jetzt auch ein bisschen älter als bei den ersten Videos. Im Moment interessiert uns deswegen gerade eher ernsthafte Musik.

Fudder: Worum geht es denn in dem neuen Album?
Heiko: Wir wollten einfach Geschichten erzählen. Es geht zum Beispiel um unser Tourleben und warum das auch manchmal nervt, es geht natürlich um Mädchen, die man so kennenlernt, aber auch um die besondere Verbindung, die wir als Zwillinge zueinander haben. Deswegen auch der Albumtitel #Zwilling.

Fudder: Unterscheidet sich der YouTube-Humor von dem klassischer Fernsehcomedians?
Heiko: Ich würde sagen, dass Humor eher vom Charakter bestimmt wird. Was sich unterscheidet sind eigentlich die Formate, wir machen ja nicht nur Comedy, sondern eher Entertainment. Wir wollen einfach unterhalten, es muss nicht unbedingt lustig sein, kann zum Beispiel auch mal informativ sein. Und dann kommt bei uns natürlich noch die Musik dazu.

Fudder: Ihr habt vergangenes Jahr euren ersten Film gedreht, habt Ihr da Erfahrungen für euren YouTube-Kanal sammeln können?
Heiko: Auf jeden Fall, wir haben während des Drehs jede Menge gelernt. Allein die Arbeitsweise bei so einem Film war ziemlich spannend. Wir haben ja nicht nur geschauspielert, sondern haben auch Regie geführt. Die Planung für einen Drehtag oder wie man mit so einem großen Team arbeitet, waren komplett neu für uns, da konnten wir jede Menge mitnehmen.

Fudder: Was macht eigentlich ein gutes YouTube-Video aus?
Roman: Das kommt natürlich immer darauf an, wen man mit dem Video ansprechen will, welche Altersgruppen man erreichen will. Aber was unsere Videos angeht, würde ich sagen: Sie dürfen erstens nicht zu lang sein, sonst schalten unsere Zuschauer einfach aus. Zweitens müssen sie gut geplant sein. Und dann will man natürlich auch immer was Originelles machen. Aber ob ein Video letztendlich viral wird, das kann man am Anfang nie sagen.

Die Lochis – Lieblingslied



Meltem (Support) – Scheiss auf Jungs



Verlosung

fudder verlost unter den Mitgliedern des Clubs der Freunde zweimal je zwei Tickets für das Konzert der Lochis beim Zelt-Musik-Festival in Freiburg. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit seinem Namen und dem Betreff "Roman ist süßer" oder dem Betreff "Heiko ist süßer" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, 29. Juli 2016, 9 Uhr. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt.
Was: Die Lochis (Support: Meltem) beim ZMF
Wann: Samstag, 30. Juli 2016, 18 Uhr
Wo: Zirkuszelt
Ticket: 31,50 Euro, Elternticket 28,50 Euro