Claus Kleber spricht im besetzten Audimax

Peter Disch

Alles wie geplant: ZDF-Nachrichtenmoderator Claus Kleber hält am Freitag im Audimax der Uni einen Vortrag über "Krieg und Medien in den USA" – auch wenn der im Moment besetzt ist.

  "Wir halten Kurs", ließ der Leiter und Moderator des ZDF-Heute-Journals den Veranstalter, das Freiburger Carl-Schurz-Hauses per SMS wissen.

Der Auftritt am kommenden Freitag, 27. November, 20 Uhr c.t., müsse aus seiner Sicht nicht in einen anderen Hörsaal verlegt werden. Vor dem besetzten Auditorium zu sprechen, werde den Abend für ihn noch interessanter machen.


So kommen die Studenten in der zweiten Woche der Audimax-Besetzung zu einem besonders prominent und kompetent besetzten Rahmenprogramm. Claus Kleber war 12 Jahre lang als Korrespondent für die ARD in den Vereinigten Staaten. Sein Vortrag befasst sich mit der Frage, wie sich die amerikanischen Medien nach den Anschlägen vom 11. September 2001 verändert haben. Beim Carl-Schurz-Haus geht man davon aus, dass Kleber nach seinem Vortrag auch zu den Studentenprotesten Stellung bezieht und Fragen beantwortet.

Mehr dazu: