Cirque fait main: Am Samstag findet im BalzBambii ein Handmade-Markt statt

Savera Kang

Das BalzBambii öffnet diesen Samstag schon am Mittag – um sich bei Kaffee, Kuchen und Selbstgemachtem von einer anderen Seite zu zeigen. Was Euch beim Cirque fait main erwartet:



Handgestrickt, -gemalt, -gedruckt und -gebacken sind die Dinge, die beim erstem Markt im BalzBambii auf die Verkaufsflächen a.k.a. Biertische kommen, gestaltet von Studis, Mamas, Designerinnen und Designern, wie Patricia Schulz erzählt. Sie ist eigentlich Thekenkraft im Club, jedoch mit einiger Organisationserfahrung: Zwei Märkte hatte sie bereits in einem anderen Freiburger Club auf die Beine gestellt, nun ist der Innenstadtkeller dran.


"Wir sind seit Wochen ausgebucht, ich habe jetzt eine Warteliste", erzählt die 30-Jährige erfreut. Die Vorbereitungen liefen seit zirka zwei Monaten, Unterstützung erhielt Schulz vom BalzBambii-Team und einem bereits bestehen Netzwerk aus Freiburger Kreativen.

Seit Mittwoch hat sie außerdem die Bäckerinnen von der Freiburger Cake-Art an Bord, die auf einem der Floors ab 14 Uhr Cake-Pops und Cupcakes anbieten werden. Der kleinere Bereich des Clubs wird somit als Café dienen, getränketechnisch bespielt vom sonst im Stadtgarten beheimateten Café Marcel. Eine Kollegin macht Sandwiches, vor der Tür wird es Waffeln geben. "Aber die Einnahmen vom Waffelstand sollen einem karitativen Projekt zugute kommen", sagt Schulz.

Cupcakes statt Electro

Als Teil des Wunderland-Kollektivs, einer temporären Büro- und Kunstgemeinschaft im mittlerweile abgerissenen ehemaligen Bertelsmann-Gebäude am Siegesdenkmal, habe Schulz festgestellt, dass junge Künstlerinnen und Künstler Raum brauchen, um die ihre Arbeiten zu zeigen. An eben diesem Platz mangele es. "Mir ist es wichtig, den Leuten, die was Cooles machen, einen Platz zu geben."

Außerdem sei es einfach ein anderes Gefühl, mittags in den Club hinabzusteigen, den man sonst nur als Feierlocation kennt: "Wir wollen den Ort mal in einem anderen Rahmen zeigen, damit die Leute einen anderen Blick auf den Laden bekommen." Entspannt durchschlendern, sich alles in Ruhe angucken – Schulz will etwas Neues auszuprobieren, wo sie sonst Drinks ausschenkt.

Trotzdem: Ab 21 Uhr ist ein fließender Übergang zurück ins Nachtleben geplant. Die DJs JohnAss und Kollektiv B werden zunächst mit Ambient-Sound den Weißwedelhirsch übernehmen, bevor es elektronisch – und vielleicht doch noch wild – wird.

Mehr dazu:

Was: Cirque fait main - Markt im Club
Wann: Samstag, 28. Februar 2015, 12 Uhr bis 20 Uhr
Wo: BalzBambii, Kaiser-Joseph-Straße 248, 79098 Freiburg
Eintritt: 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro
Anschließend After-Markt-Party mit DJ JohnAss und Kollektiv B ab 21 Uhr [Foto: Daniel Laufer]