Chronotron: Knuffige Roboter auf schwerer Mission

Nikolai Worms

Obwohl Freitag ist: die heutige Mittagspause erfordert vor dem Wochenende nochmal die Reaktivierung sämtlicher grauer Zellen. Es gilt, mehrere Schritte in die Zukunft zu denken, und nebenbei auch noch zeitliche Paradoxa zu vermeiden.



Bei Chronotron steuert man als Spieler einen kleinen Roboter, der verschiedene Level bewältigen muss. Die dazu benötigte Hilfe holt er sich – von sich selbst!


Das geht natürlich, wie nicht erst seit "Zurück in die Zukunft" bekannt, nur in Form einer Zeitreise. Man steuert also zunächst Roboter eins zu dem einen Schalter, um danach mit dem zeitgereisten Roboter zwei, der aber eigentlich ja auch Roboter eins ist, den anderen Schalter umzulegen, und dann mit Roboter drei, der zwar eigentlich ebenfalls Roboter eins ist, aber jetzt zusammen mit Roboter zwei, der eigentlich ja wiederum auch Roboter eins ist, ähm...

Mehr dazu:

Web: Chronotron