Catastrophe Waitress aus Freiburg feiern am Samstag Release-Party im Kulturaggregat

Gina Kutkat

Die Freiburger Band Catastrophe Waitress steht kurz vor ihrer ersten Album-Veröffentlichung. Am Samstag erscheint das Debüt der Folkpop-Band, gefeiert wird der Release im Kulturaggregat.

Sie haben sich vor kurzem umbenannt, machen nach eigener Aussage "Fop oder Polk" und haben Kontrabass und Geige zum fünften und sechsten Bandmitglied erkoren: Catastrophe Waitress aus Freiburg.


Die vierköpfige Band war vorher als "Forks in the Snow" unterwegs. Mit neuem Namen und und neuer Musik geht es jetzt weiter: Erst zur Record-Release-Party im Kulturaggregat und dann auf kleine Süddeutschlandtour, die sie unter anderem nach Zürich, Konstanz und Tübingen führt.

Release-Party im Kulturaggregat

Das namenlose Debütalbum des Quartetts bewegt sich musikalisch zwischen Folkpop und Indie. "Fop oder Polk, der Mutti zum Schunkeln bringt und macht Papi stolz macht", sagt die Band selbst. Kontrabass, Ukulele, Geige, Percussions und der helle Gesang von Sängerin Maggie sind die Grundbausteine für die Songs.

Gefeiert wird der Release am Samstag im Kulturaggregat in der Hildastraße 5. Neben Catastrophe Waitress stehen unter anderem auch Danny McClelland von Redensart und weitere Musiker, die beim Album mitgewirkt haben, auf der Bühne. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Catastrophe Waitress – Neighbours (Living Room März 2017)


  • Was: Record-Release-Party
  • Wann: Samstag, 8. April, 20 Uhr
  • Wo: Kulturaggregat, Hildastraße 5
  • Eintritt: frei

CD-Release-Tour im April

9.4.2017 - Stuttgart
10.4.2017 - Barrio 5, Zürich
12.4.2017 - Ratskeller, Tübingen
13.4.2017 - Kulturzentrum K9, Konstanz
15.4.2017 - Via, Offenburg

Mehr zum Thema: