Cannabis-Konsument fährt in die Böschung

Markus Hofmann

Cannabis am Steuer: Ein 22jähriger Schweizer hat heute an der Autobahn-Anschlussstelle Freiburg-Mitte sein Auto in eine Böschung gesetzt. Er stand unter Cannabiseinfluss

Gegen 16 Uhr hat sich heute an der Autobahn-Anschlussstelle Freiburg-Mitte ein Verkehrsunfall ereignet. Beteiligt war ein 22jähriger Schweizer, der mit seinem Auto ins Schleudern geriet und direkt an der Anschlussstelle unter der Brücke (B31a) auf der Böschung zum Stehen kam. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann Drogen konsumiert hatte: Cannabis.


Darüber hinaus erwischte die Polizei zwei weitere Autofahrer, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen.
  • Zuerst fiel einer Streife ein 26jähriger Autofahrer aus dem Raum Emmendingen auf. Der bei ihm durchgeführte Drogenvortest verlief im Bereich Cannabis positiv.
  • Desweiteren stoppten zwei Kollegen des Fahndungsdienstes eine 45jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Markgräfler Land. Bei ihr reagierte der Vortest auf zwei Stoffe, nämlich Cannabis und Amphetamine. Zudem wurden mehrere Gramm Haschisch bei ihr aufgefunden.