Bye, Bye Wikibay - Hallo Wikibuy!

Markus Hofmann

Der in Freiburg ansässige kostenlose Online-Kleinanzeigenmarkt Wikibay.de hat im Laufe des heutigen Tages binnen weniger Stunden seine komplette Plattform auf eine neue Domain umgesiedelt. Um 20:57 Uhr hat das Freiburger Unternehmen in einer eMail seine Kunden über die Gründe unterrichtet:



Liebe Kunden, aus rechtlichen Gründen müssen wir heute mit unserem kostenfreien Anzeigenportal auf die neue Adresse www.wikibuy.de umziehen. Anscheinend sind wir auf dem richtigen Weg, wenn ein so grosser Internet-Konzern einem so viel Beachtung schenkt. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie auch weiterhin über Wikibuy.de kostenfreie Online-Inserate schalten oder nach interessanten Angeboten suchen. Ihr Wikibuy - Team

Wer der "große Internetkonzern" ist, geht aus dem Rundschreiben namentlich nicht hervor. Es dürfte allerdings keine allzu gewagte Spekulation sein, dass es sich bei diesem Unternehmen um das Online-Auktionshaus Ebay handelt, das als Wettbewerber von wikibuy.de ebenfalls im Segment der Online-Rubrikenmärkte aktiv ist und einen Verstoß gegen das Namensrecht moniert haben könnte. Wir werden der Sache morgen nachgehen! Die Domain wikibay.de ist nicht mehr erreichbar, der Dienst ist inzwischen auf die neue Domain wikibuy.de umgezogen und präsentiert sich dort bereits mit einem angepassten Logo.