Bye, bye Badenova-Stadion: SC Freiburg kickt künftig im Mage-Solar-Stadion

Joachim Röderer

Der Sportclub Freiburg will sein Stadion umbenennen: Aus dem Badenova-Stadion wird nach BZ-Informationen zur neuen Fußballsaison das Mage-Solar-Stadion. Der Gemeinderat muss aber noch zustimmen.



Die Mage-Solar AG aus dem oberschwäbischen Ravensburg wird nach Lage der Dinge neuer Namensgeber des ehemaligen Dreisamstadions. Das trägt seit 2004 den Namen des regionalen Energieversorgers Badenova. Nach BZ-Informationen verzichtet das Unternehmen noch vor Ende der offiziellen Vertragsfrist im Jahr 2014 auf die Namensrechte. Der Wechsel erfolge in großem Einvernehmen, hört man. Badenova wird weiter SC-Sponsor bleiben, aber in einer anderen Rolle.


Der Stadt liegt ein Antrag vor

Der SC Freiburg ist offensichtlich mit Mage-Solar einig geworden. Beim Sportclub will man die bevorstehende Stadion-Neutaufe derzeit nicht kommentieren. „Das ist die Entscheidung des Gemeinderates, der wir nicht vorgreifen wollen“, sagt SC-Sprecher Rudi Raschke. Die Stadt ist Eigentümerin der Fußballarena, deswegen braucht der Verein die Zustimmung des Stadtparlaments. Im Rathaus bestätigt Walter Preker, der Sprecher des Oberbürgermeisters, dass es einen Antrag des SC gibt, das Thema Stadionnamen auf die Tagesordnung des Gemeinderates zu setzen. Darüber ist auch schon der Ältestenrat informiert worden – das ist die Runde der Fraktionsvorsitzenden, in der die Tagesordnungen vorberaten werden.

Seit Sommer bereits Sponsor

Mage-Solar und Sportclub arbeiten schon jetzt zusammen: Seit Beginn der laufenden Saison gehören die Ravensburger zum Kreis der Premium-Sponsoren des Vereins. „Der SC Freiburg ist der ideale Partnerverein für uns als Anbieter von Photovoltaik-Systemkomponenten“, erklärte  Markus Feil, Vorstand der Mage-Solar AG, als im August die Kooperation vorgestellt wurde. Der SC sei „ein nachhaltiger Traditionsverein mit ökologischem Engagement –  beheimatet in Freiburg, der Green City mit Vorbildcharakter und den meisten Sonnenstunden Deutschlands. Ein Image, das gut zu uns und unserer Branche passt“, so Feil damals.


[Seit August 2011 ist die Mage Solar AG Sponsor des SC Freiburg. Nun wird das Unternehmen auch Namensgeber des Stadions des Sportclubs - zur Freude von Mage-Solar-Vorstand Markus Feil und SC-Präsident Fritz Keller]

Das 2007 gegründete Unternehmen produziert Solar-Komponenten und erreichte im Jahr 2010 einen Umsatz von 250 Millionen Euro. 160 Mitarbeiter arbeiten für die Firma, die neben dem Hauptsitz in Ravensburg noch Standorte in sechs Ländern auf drei Kontinenten unterhält. Die Mage-Solar AG ist eine 100-prozentige Tochter der Mage Industrie Holding AG aus Reutlingen, die vor über 35 Jahren von Manfred Gehring gegründet wurde. Aus den Anfangsbuchstaben seines Vor- und Nachnamen leitet sich die Firmenbezeichnung Mage ab.

Offen ist, welche Summe der SC Freiburg künftig von Mage-Solar erhält. Dem Vernehmen nach soll Badenova pro Jahr 500000 Euro bezahlt haben.

Mehr dazu:

fudder: Wo kommt das neue SC-Stadion hin? fudder: Video-Porträt: SC-Trainer Marcus Sorg bei Deutsche Welle TV fudder: Andreas Hinkel neu beim SC Freiburg [Bild 1: Ingo Schneider]