Geschäfte

Burgerkette Hans im Glück eröffnet erst im Sommer

Anika Maldacker

Die Burgerkette "Hans im Glück" eröffnet im Sommer am Freiburger Europaplatz. Die Restaurant-Kette will auch in Freiburg ihr Raumkonzept mit echten Birkenstämmen umsetzen.

Von außen sieht der Pavillon am Europaplatz schon fertig aus. Die Grünen Birkenstämme vermitteln schon, dass in diesem Gebäude demnächst die Burgerkette "Hans im Glück" untergebracht werden soll. Ursprünglich hieß es, die aus München stammende Kette solle im Frühjahr diesen Jahres eröffnen. "Die Eröffnung des Hans im Glück Burgergrills in Freiburg ist für Mitte dieses Jahres geplant", heißt es aus der Pressestelle der Kette. Zum jetzigen Zeitpunkt könne man aber noch keinen genaueren Eröffnungszeitraum nennen. Vonseiten der Freiburger Stadtbau als Bauherrin heißt es, dass der Innenausbau im Sommer abgeschlossen sein wird.


Ursprünglich sollte im rund zwei Millionen Euro teuren, und damit doppelt so teuer wie geplanten Pavillon am Europaplatz ein Café eröffnet werden. Neben Technik- und Betriebsräumen der VAG war ursprünglich ein Café geplant. Bereits 2017 teilte die Stadtbau mit, dass der Pavillon auch daher teurer werde, weil man anders als gedacht doch eine Vollgastronomie dort unterbringen könnte. Damit seien zugleich die Anforderungen gestiegen – etwa eine Lüftungsanlage. Im November 2018 wurde bekannt, dass die Burgerkette Hans im Glück im Pavillon eröffnen wird.

In dem Burgergrill gibt es Hamburger und Cocktails. Auch in Freiburg soll – wie bereits in anderen Städten – das Raumkonzept mit echten Birkenstämmen umgesetzt werden. Zudem soll auch auf der Außensitzfläche bedient werden.

Mehr zum Thema: