Bunny-Borat in dreißig Sekunden

Philipp Aubreville

Im vergangenen Jahr erregte Sascha Baron Cohens Film "Borat" die Gemüter: Heiß diskutiert wurde darüber, wie weit Satire gehen darf. Wer es bisher nicht geschafft hat, den Film über den kasachischen TV-Reporter auf seinem USA-Trip zu sehen, kann ihn jetzt in 30-sekündiger Bunny-Kurzfassung angucken. [Danke, Peter_Silie!]

Mit niedlichen Comic-Bunnies in den Hauptrollen wird die gesamte Handlung des Blockbusters auf gerade handliche 30 Sekunden zusammengestaucht: Und wie immer bei Bunny Club-Movie Remakes ohne größere Qualitätsverluste!



Mehr dazu:

[via fudder-User Peter_Silie!]