Brunch in Freiburg: Die Kantina

Brunch-Guru

Heute geht's weiter mit unserem allseits beliebten Brunchtest. Wo kann man in Freiburg brunchen gehen? Was kostet der Spaß? Welche Lokalitäten eignen sich für Kinder? Die fudder-Redaktion hat ausgewählte Brunchlokale getestet. Heute: Die Kantina auf dem Gelände des Alten Güterbahnhofs.



Speisen und Getränke

Die Buffetauswahl in der Kantina am alten Güterbahnhof überzeugt vor allem durch die große Bandbreite und Frische der angebotenen Speisen. Die Platten mit Wurst und Käse sind liebevoll mit Trauben und grünen Salatblättern verziert und sind der Blickfang des Buffets. Für die Gäste die warme Speisen am Morgen mögen, gibt es Würste mit Senf oder frisch zubereitete Eier, sogar Krabben- und Tomatensalat sind im Angebot. Im Gegensatz dazu dominieren auf der anderen Seite des Buffets die süßen Speisen, wie verschiedene Müslis, Joghurts, Marmeladen und Nutella, auch für die Kinder findet sich hier etwas zum Essen.

Die Größe der Brötchen ist ein weiterer Pluspunkt, sie sind relativ klein und so kann man von jeder Sorte einmal eins probieren. Auch den Geschmackstest besteht die Kantina mit Bravour: Frischer Obstsalat, frisch zubereitete Rühreier, leckere Brötchen – nicht zu knackig, nicht zu weich, da geht die Sonne sogar an einem Regentag wie diesem Sonntag auf. Speisen auf jeden Fall Top!

Zu beachten ist, dass das ganze eher ein Frühstücksbuffet als ein Brunch ist, „richtige“ warme Speisen sind nicht mit inbegriffen. Im Preis enthalten ist das erste Getränk, auf dem Buffet selbst gibt es ansonsten nur Milch.



Kulinarische Spezialitäten

Die Kulinarische Spezialität der Kantina ist vor allem für Kinder sehr verlockend: Herzwaffeln mit Ahornsirup, Sahne oder Puderzucker. Direkt neben dem Buffet werden sie genau wie die Eier zubereitet und dann an den jeweiligen Tisch gebracht. Leckere Nachspeise oder auch für zwischendurch.



 

Preise

Kinder bis 6 Jahre zahlen in der Kantina für das Frühstücksbuffet 2,50 Euro, bis 12 Jahren 7,50 Euro und ab 12 Jahren den vollen Erwachsenenpreis für 13 Euro. Im Preis enthalten ist das erste Getränk (kein alkoholisches), jedes weitere Getränk kostet extra.

Ein großer Orangensaft kostet 3 Euro, dafür dass er aus der Packung kommt und ohne Fruchtfleisch ist, ziemlich teuer, ein Kaffee fängt bei 1,80 Euro an.

Öffnungszeiten

Buffet gibt es jeden Sonn- und Feiertag von 9 bis 14 Uhr. Reservierungen sind nicht zwingend notwendig, ausreichend Platz ist vorhanden und im Sommer kann auch draußen geschmaust werden.



Ambiente

Die roten Wände geben dem Raum das besondere Etwas, die rustikalen Holzstühle dagegen sind nicht ganz so gemütlich, Kissen wären vielleicht eine prima Lösung. Aus kleinen Boxen, die an der Wand hängen, dudelt leise Hintergrundmusik, die aber so gar nicht störend oder aufdrängend wirkt.

Die Bar der Kantina bietet einen besonderen Augenschmaus, modern und wie neu hebt sie sich ein bisschen von den anderen Gegenständen im Raum ab. Die gedämpfte und ruhige Atmosphäre wird jedoch von herumrennenden Kindern gestört, die gerade bei schlechtem Wetter kaum Spielmöglichkeiten haben.



Kaffee

Der Cappuchino für 2 Euro kommt in einer kleinen Tasse mit einem Milchschaum-Tüpfelchen. Ich finde: zu klein geraten. Meine Begleitung urteilt: "Bis auf den gestäubten Kakao typisch italienisch!"

Personal

Die Kellner sind sehr freundlich und überdurchschnittlich viele vorhanden. Keine Wartezeiten und sofort zur Stelle, was vielleicht auch davon kam, dass für etwa sechs volle Tische ganze vier Kellner bereit standen.

Frequentierung

Da die Kantina sehr schwer zu finden ist - gerade ist auch noch eine Straße gesperrt, die zur Kantina führt - verirren sich hier nicht zufällig irgendwelche hungrigen Leute. Nur wer die Kantina kennt oder sie gezielt sucht, weiß wo es lang geht. Deshalb könnte man sich vorstellen, dass sie nicht so gut besucht ist. Am Sonntag waren etwa 20 Tische von 80 belegt, gegen Mittag dagegen füllte es sich langsam.



Publikum: Wen trifft man dort?

Sowohl Familien, als auch Pärchen trifft man in der Kantina an. Das jüngere Volk, unter 18 Jahren, die eine eingeschränkte Mobilität haben, sieht man hier wohl aufgrund der schlechten Verbindung eher nicht.

Kinderfreundlichkeit

Auch wenn mehrere Familien in der Kantina gefrühstückt haben, muss man sagen, dass die Spielmöglichkeiten für Kinder eher begrenzt sind. Im Restaurant selber gibt es keine Kinderecke oder Spielsachen, weshalb einfach der ganze Raum als Spielplatz verwendet wird. Auch draußen ist es eher riskant die Kinder spielen zu lassen. Es gibt zwar einen Vorplatz und einen kleinen Garten, da der alte Güterbahnhof und auch alte Geräte und Schienen direkt daneben gelagert werden, sollten kleine Kinder lieber nicht aus den Augen gelassen werden.

Adresse

Die Kantina
Kantinerstraße 12
79106 Freiburg
0761.76666 881
info@die-kantina.de

Mehr dazu: