Brunch in Freiburg (4): Schützen

Brunch-Guru

Wo kann man sonntags in Freiburg brunchen? Wer bietet die leckersten Croissants? Wie sind die Preise? Welche Lokalitäten eignen sich für Kinder? Die fudder-Redaktion hat ausgewählte Brunchlokale getestet. Teil 4: das Gasthaus "Schützen".



Speisen und Getränke

Schon am Eingang stehen Obstschalen und verlockende Desserts Spalier für die Hungrigen, die das Lokal betreten. Die schlichte Präsentation der Speisen reicht vollkommen aus, damit einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Das Buffet: Knusprig-fluffige frische Croissants und (weniger leckere) Aufbackbrötchen, Laugengebäck, Müsli, Marmelade, eine reiche Auswahl an frischem Obst, Rohkost mit Dipp, Dessertcreme, Süßes wie Minimuffins oder verführerischer Apfeldessert mit Vanillesoße, Aufschnitt, Fisch, Tapas, panierte Häppchen, Käse, Rührei mit Speck (separat), zwei einfache warme Gerichte (zum Beispiel Spätzle mit Braten).

Getränke: Kaffee, Schoki, neun Sorten offene Tees, neun verschiedene Säfte.



Spezialitäten:

Es ist ein wahrer Genuss, sich durch das verlockende und vielfältige Angebot an Fleisch und frischen Räucherfischsorten zu probieren. Hier gibt es weit mehr als Aufschnitt und Lachs mit Meerrettichsahne. Die Palette reicht von auf einer Spiegelplatte präsentierten Lachscreme-Häppchen und Makrelen bis zu marinierten Fleischspießen, Roastbeef und Frikadellen. Leider fehlt eine überzeugende Käseplatte.



Wie schmeckt der Kaffee?

Der Kaffee kostet 1,90 Euro und schmeckt nur durchschnittlich gut.

Preise

Der Brunch kostet 12,80 Euro pro Person, ein Orangensaft ist inklusive.

Getränkepreise: Kaffee 1,90 Euro, Espresso 1,90 Euro, Milchcafé 2,70 Euro, Tee 2,10 Euro bis 2,50 Euro, Säfte 1,90 Euro bis 2,40 Euro für 0,2 Liter

 

Bruchzeit

Sonntags von 10 bis 14 Uhr, kein Brunch an Feiertagen.

 

Reservierung

Reservieren sollte man drei bis vier Tage im voraus unter 0761/ 705990 oder rezeption@schuetzen-freiburg.de.

Wie ist die Atmosphäre?

Zu den sanften Pianoklängen, die Berthold Metz auf dem Klavier zaubert, schmilzt nur so die Butter auf dem Croissant. Die geräumige Gaststube und der angrenzende Festsaal versprühen historischen Charme und Gemütlichkeit, ohne altmodisch oder düster zu wirken. An den Wänden sind sehenswerte Gemälde wechselnder Künstler zu bewundern, Jugendstillampen zieren die Decke. Am schönsten jedoch sitzt man draußen im Biergarten mit Blick auf die neubarocke Maria Hilf Kirche und den imposanten Neorenaissancebau des ehemaligen Lycée Turenne.

Personal

Das Personal gibt einem das Gefühl, herzlich willkommen zu sein und sorgt für einen guten Service. Über eine zu knappe Besetzung können sich die Gäste im Schützen nicht beklagen.

Frequentierung

Der Schützen ist sehr beliebt und immer gut besucht.

Publikum: Wen trifft man dort?

Vorwiegend Familien und junge Paare. Unter Studenten ist der Schützen als Brunch-Adresse weniger bekannt.

Familienfreundlichkeit

Drinnen gibt es zwar Spielzeug für die Kleinen, aber keine Spielecke. Dafür können sie sich draußen auf einem kleinen Spielplatz vergnügen.



Adresse

Hotel Gasthaus Schützen
Schützenallee 12
79102 Freiburg
Tel: 0761/ 705990
Web:www.schuetzen-freiburg.de
Standort: Google Map
Wie hat euch der Brunch im "Schützen" gefallen? Veröffentlicht Eure persönliche Brunch-Bewertung in den Kommentaren dieses Artikels!