Brunch in Freiburg (17): Blumencafé

Brunch-Guru

Wo kann man in Freiburg brunchen? Was kostet der Spaß? Welche Lokalitäten eignen sich für Kinder? Die fudder-Redaktion hat ausgewählte Brunchlokale getestet. Teil 17 unseres crunchy Brunch-Marathons: Das Blumencafé in Lehen.



Speisen und Getränke

Das Blumencafé bietet kein großes Brunch-Buffet, sondern ein Frühstück à la carte. Je nach Geschmack kann man sich eines der sieben Frühstücksversionen bestellen, die allesamt nach Blumenarten benannt sind. Wer sich seine Kombi noch etwas aufmotzen will, bestellt einfach Extras dazu. Nicht nur für Verliebte gibt es das „Vergissmeinnicht“ für zwei, bei dem keine Wünsche offen bleiben dürften.


Die, die es deftig mögen, bestellen die „Anemone“ mit Schwärzwälder Schinken oder das „Veilchen“, das größtenteils aus Fischspezialitäten besteht. Amerikanisch wird’s mit der „Kornblume“, wofür Eier und Speck, Pancakes mit Ahornsirup und Cornflakes sorgen.
fudder-Test 2017: Top 10 Brunch in Freiburg

Bei der Käse und Wurstauswahl gilt das Motto „Wenig, aber Gutes“. Ein milder Hartkäse, Camembert und ein „Tête-de-Moine“-Röschen – frisch gehobelt natürlich – bestücken die mit Gemüseblümchen und exotischen Obstschnitzereien verzierten Teller. Wie das ganze Café sind auch sie mit viel Liebe zum Detail dekoriert. Die Brotauswahl besteht aus frischem Holzofen- und Bauernbrot, knusprigen Vollkornbrötchen und zarten Croissants.

Nicht nur auf die richtige Präsentation, auch auf Konsistenz und Temperatur wird hier geachtet. Der Kaffee ist heiß, der Milchschaum cremig, das Ei wachsweich, der Joghurt gut gekühlt. Auch wird allergrößten Wert auf Qualität, Frische und Regionalität gelegt: Den Kräuterquark würzt ein superfrischer Schnittlauch und die Eier scheinen direkt in die Eierbecher gelegt worden zu sein.

  Spezialitäten Besonders zu empfehlen ist der Joghurt-Quarkbecher, der mit einem frischen Obstsalat - bestehend aus Orangen, Äpfeln und Ananas - einfach perfekt harmoniert. Ein Gaumenerlebnis sind die selbst gemachten Marmeladen, wie etwa die Brombeer-Zimt-Variante, die man noch mit dem letzten Stückchen Brot vom Teller kratzt. Serviert wird alles in appetitlichen Glas- und Porzellanschälchen. Der echte Blütenhonig findet sogar im Mini-Schraubglas an den Tisch.

Wer nach dem Frühstück immer noch Lust auf Süßes hat, kann sich die große Tortenauswahl in der Vitrine unter der Theke ansehen. Dort thronen üppige Sahnetorten, cremige Obstschnittchen und regelrechte Kunstwerke aus Beeren, Schokolade und Buttercreme. Alles ist so appetitlich angerichtet, dass man sich nicht nur einen größeren Magen, sondern auch einen ebensolchen Geldbeutel wünscht.

Wie war der Kaffee? Kaffeeliebhaber sitzen im Blumencafé ein bisschen in der Zwick-(kaffee)-mühle. Denn wer den extragroßen Milchkaffee einmal probiert hat, will nur noch den. Einen solch perfekten Schaum in Kombination mit frisch gemahlenem, kräftigen Kaffee findet man selten. Leider muss man dafür tief in die Tasche greifen. 3,80€ kostet die Riesenschale, etwas günstiger sind Kaffee (2,20€) und Cappuccino (2,60€).



Preise

Der französische Klassiker aus Café au lait und Croissant kostet 4,20 € - macht aber natürlich nicht satt. Wer richtig genießen will, muss mit plusminus 10€ rechnen – ohne Heißgetränk! Je nach Variante ist aber ein Glas O-Saft inklusive. Frisch gepresst gibt’s den für 3,60 €. Andere Durstlöscher kosten zwischen 1,50€ (Tafelwasser) und 3,20€ (große Apfelschorle).

Brunchzeit

Samstags, Sonn- und feiertags von 10 bis 13 Uhr.

Reservierung

Platz gibt es im Winter für zirka 60 Personen, an wärmeren Tagen bietet die Terrasse 60 weitere Sitzplätze. Deshalb sollte man unbedingt und gut eine Woche im Voraus reservieren. Voll ist es immer. Wer’s dennoch spontan probieren möchte, geht am besten gegen 12 Uhr hin. Dann ist der erste Ansturm vorüber.

Ambiente

Der Raum wird durch die großen Glasfenster mit genügend Tageslicht versorgt. Zahlreiche Kerzen und der Kamin vermitteln Gemütlichkeit. Da das Café alle sechs bis acht Wochen neu dekoriert wird, schmücken schon Mitte November ein riesiger Weihnachtsbaum und Adventskränze den Innenraum. Sogar auf dem Klo hängt Weihnachtsschmuck. Am Boden liegt Stroh, überall stehen kleine Kistchen mit Nüssen oder Äpfeln, und an der Decke hängen Kränze mit echten Schokolebkuchen. Besonders witzig: Man kann zusehen, wie der Laden immer leerer wird. Alle Deko-Artikel kann man nämlich kaufen.

Publikum

Das Blumencafé scheint der ideale Ort für einen Freundinnen-Kaffeeklatsch zu sein. Zeitweise liegt die Männerquote im Raum unter 5 Prozent. Vor allem Frauen zwischen 30 und 60 scheinen sich für leckeres Essen und hübschen Nippes zu interessieren.

Personal

Professionell, schnell, nicht gerade übertrieben freundlich, aber hilfsbereit. Besonders nett: Die Bedienung merkt sich den Namen ihrer Gäste schon bei der Reservierung und spricht sie stets persönlich an. Auf Speisen und Getränke wartet man kaum länger als 10 Minuten. Auch die Bezahlung wird rasch und freundlich erledigt.

Familienfreundlichkeit

...ist hier nicht unbedingt oberstes Gebot. Kinderhochstühle haben an den kleinen Eisentischchen keinen Platz und es liegen einfach zu viele Deko-Artikel herum, die verschluckt, zerdrückt oder herumgeworfen werden können. Trotzdem fühlen sich auch (zumindest die etwas älteren) Kinder im frühweihnachtlichen Wunderland sichtlich wohl.



Anfahrt

Im Sommer lässt sich ein Besuch im Blumencafé mit einer Radtour verbinden. Von der Stadt aus fährt man die Sundgauallee bis zum Ende und kommt über die Paduabrücke in die Breisgauerstraße. Dann geht es rechts in die Kirchbergstraße, der man so lange folgt bis es rechts in den Humbergweg geht. Dann weist ein Blumecafé-Schild den Weg. Bei eher winterlichen Temperaturen fährt man lieber mit der Linie 1 bis Lehen und läuft noch ca. sieben Minuten.

Öffnungszeiten

Unter der Woche macht das Blumencafé erst um 14 Uhr auf und schließt um 22 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen öffnet es bereits um 10 Uhr, schließt aber auch schon um 18 Uhr. Montag ist Ruhetag.

Adresse

Website: Blumencafé
Humbergweg 14
79111 Freiburg
Info und Reservation: 0761-1560500

Mehr dazu:

fudder-Serie: Brunch Freiburg