Brummifahrer küsst Polizistin die Hand

Markus Hofmann

Ein spanischer Lastwagenfahrer hat heute einer Polizistin der Autobahnpolizei Umkirch aus Dank die Hand geküsst. Die ganze Geschichte:

Während einer Streifenfahrt auf der A5 fiel den Beamten des Autobahnpolizeireviers Umkirch ein unbeleuchteter, spanischer Sattelzug auf. Da die Dämmerung schon eingetreten war, wurde der Lkw beim nächsten Parkplatz angehalten und auf den Defekt hingewiesen. Dankbar für den Hinweis machte sich der Chauffeur sogleich auf die Suche nach dem Fehler. Es stellte sich heraus, dass ein elektrisches Verbindungskabel zum Auflieger abgerissen war. Polizei und Brummifahrer konnten den Anschluss mit den einzelnen Verbindungsdrähten wieder  gemeinsam herstellen. Nach einem aFunktionstest konnte der Spanier seine Fahrt gefahrlos fortsetzen.


Der überglückliche Lkw-Fahrer verabschiedete sich bei der Kollegin mit einem Handkuss und den Worten: "Viva  Policia Allemania".