Breit am Steuer - Polizei greift ein

Markus Hofmann

Gleich drei Mal haben die Beamten des Autobahnpolizeireviers Umkirch am gestrigen Abend Autofahrer ertappt, die unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen haben. Gegen 22 Uhr wurde ein 25jähriger Franzose auf der Rastanlage Schauinsland überprüft, der Cannabis konsumiert hatte. Dies ergab ein Drogenvortest, der durch eine Blutentnahme positiv bestätigt wurde. Der Franzose muss nun mit einem Monat Fahrverbot in Deutschland und einer empfindlichen Geldbuße rechnen.Gegen 23:45 Uhr wurde ein 34jähriger Italiener ebenfalls unter Drogeneinfluss erwischt. Die Überprüfung ergab desweiteren, dass der Italiener seinen Führerschein hätte abgeben müssen, um ein Fahrverbot wegen eines im Vorjahr begangenen Drogendeliktes eintragen zu lassen. Dieser Aufforderung war er nicht nachgekommen, weshalb sein Führerschein zur Einziehung ausgeschrieben wurde. Auf ihn kommt jetzt auch noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu. Der dritte im Bunde war ein 22jähriger Deutscher, der wiederum im Bereich Cannabis aufgefallen war. Auch hier war eine Blutentnahme fällig. Bei positivem Untersuchungsergebnis wird zusätzlich zu Bußgeld und Fahrverbot auch die Führerscheinstelle unterrichtet.