Breisgau Badeseentest (8): Burkheimer Baggersee

Manuel Lorenz

Tief im Westen (zumindest von Freiburg aus gesehen) liegt der Burkheimer Baggersee. Wir haben ihn getestet, bei etwas bedecktem Himmel und mit Badelatschen. Das klare Wasser, die angenehme Liegewiese und seine guten Einstiege machen diesen See zu einem lohnenden Badeausflug.





Publikum

Nicht nur Jungvolk. Da es gute Wassereinstiege und reichlich Schatten gibt, ist der See bei Familien mit Kindern und älteren Leuten ebenfalls beliebt. Hin und wieder steigt ein kleines privates Grillfest. Offiziell ohne anschließendes Übernachten im Zelt, da das Aufstellen von Zelten verboten ist.



Liegewiese

Am See gibt es eine langgezogene Liegewiese und einen kleinen Strand am Kieswerk. Durch die gesamte Liegewiese zieht sich ein kleiner, ausgetretener Weg. Der See wird von vielen, schattenspendenden Bäumen flankiert.

Wer es sonniger mag, legt sich am Kieswerk in den Sand und lässt sich bräunen. Besonders bei den Jugendlichen ist dieser "Strandplatz" beliebt. Man entdeckt auch immer wieder Baumstümpfe und kleinere, verkohlte Grillplätze. Etwas lästig sind die vielen Mücken.



Gastronomie

...ist keine vorhanden. Eigenverpflegung ist angesagt, Grillen Usus. Wenn man Glück hat, kommt der Eiswagen vorbei.

Wasserqualität

Das Wasser ist sehr klar. Am Ufer kann man bis drei Meter zur Seemitte den Grund erkennen. Es gibt viele flache Einstiege ins Wasser.

Freizeitangebot

...Fehlanzeige. Es gibt da bloß einen Baum mit einem herunterhängenden Seil, ein Kindermagnet. Und natürlich die Sandberge, die auch als Sprung-, Kletter- und Liegeplatz genutzt werden.

Mehr dazu:

fudder.de: Breisgau Badeseentest Folgen 1-7