Braun: "Brief an Finke konnte nicht zugestellt werden"

David Weigend

Zwischen dem Vorstand des SC Freiburg und dem entlassenen Trainer Volker Finke bestehen weiterhin Kommunikationsprobleme. Gestern Abend erfuhr Finke von einem Redakteur der Badischen Zeitung, dass sich Achim Stocker und Kollegen gegen die gewünschte SC-Mitgliedschaft Finkes entschieden hätten. Finke sagte daraufhin: "Dass Sie den Inhalt eines Briefs an mich kennen, von dem ich nichts weiß, erstaunt mich."



Heute Mittag hat sich SC-Pressesprecher Martin Braun im Namen des Vorstands zu diesem Vorgang geäußert: "Der Brief an Volker Finke konnte zwei Mal nicht zugestellt werden. Am Montag wurde er erneut abgeschickt. Finke müsste ihn also heute im Briefkasten haben."


Seltsam ist allerdings, dass sich der ominöse Brief heute - als Originaldokument abfotografiert - im Sportteil der Bildzeitung wiederfindet. Datiert ist er vom 9. August.

Hm, hängt Finkes Briefkasten neuerdings in der Bildredaktion? Wie auch immer: Der Vorstand verweigert Finke die Mitgliedschaft beim SC und will den 59-Jährigen zum Ehrenmitglied machen, "nach einer entsprechenden Frist." Wir sind gespannt darauf, wie der Vorstand dem geplanten Ehrenmitglied die Konditionen der Mitgliedschaft mitteilen will. Unser Tipp: SMS. Vielleicht kommt das wenigstens an.