Gerichtliche Aufarbeitung

Brand in Shisha-Shop: Anklage gegen drei Männer erhoben

Manuel Fritsch

Im Fall der Brandstiftung in einem Shisha-Shop im Stühlinger hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Drei Männern wird die Brandstiftung im vergangenen August vorgeworfen.

Einem 17-jährigen Deutschen, einem 34-jährigen Iraker und einem 49-jährigen Libanesen wird schwere gemeinschaftliche Brandstiftung vorgeworfen. Die drei sollen in der Nacht zum 5. August 2018 Türe und Schaufenster des Shops, der zum betreffenden Zeitpunkt noch nicht eröffnet hatte, eingeschlagen sowie Benzin im Inneren verschüttet und angezündet haben. Dabei musste ein Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und ein Übergriff der Flammen auf die darüber befindlichen Wohnungen konnte verhindert werden.


Gegen drei Männer wurde das Verfahren eingestellt

Unmittelbar vorausgegangen sei ein Streit am selben Abend. Dabei sei es um Schulden und eine befürchtete Konkurrenz durch den Zubehörladen für Shisha-Materialien gegangen. Ursprünglich wurde gegen sechs Verdächtige ermittelt. Bei dreien ist das Verfahren eingestellt worden.

Mehr zum Thema: