Bleibtreuboy: Wir enden mit Eiern auf den Plattenspielern

David Weigend

Das Kölner "Team Rhythmusgymnastik" legt morgen im Kamikaze auf. Das könnte schlimmer werden als Lothar Matthäus, Zladko und Bloodsport in einem. Diesen Eindruck haben wir jedenfalls nach dem spinnerten Gespräch mit Bleibtreuboy (30), einem Teil des Duos. Seltsamer Film ab.



Bleibtreuboy, woher kommt dein Name?

Ich saß mal verkatert im Auto und da ist mir der Name so eingefallen. Schwachsinn und Stil auf einem Nenner.

Zu euren Einflüssen gehören auch Filme wie „Flucht aus Absolom“.

Ja, dieser weltbekannte Klassiker zählt zu unseren absoluten Lieblingsstreifen. Das wird man auch morgen an unseren Ansagen merken. Da wird so mancher Spruch aus „Critters 2“ dabei sein. Zum Beispiel: „Wo sind die Critters?“ Da rasten immer alle komplett aus, wenn ich diesen Spruch durchs Mikrofon sage.

Wer sind noch mal die Critters?

Also es gibt ja die Gremlins. Das sind Schwachsinnsmonster, die man einfach wegtreten könnte. Aber Critters sind realistische Monster, vor denen ich richtig Schiss habe. Diese fiesen Dinger, in den Achtzigern geboren. Sie können sich zu so kleinen Kugeln machen und Stacheln abfeuern. Dadurch wird man bewusstlos und von ihnen gefressen. Ultraguter Film, nur zu empfehlen.

Wie läuft der Subbelrather Hof, jene Kneipe, zu der ihr mit Hilfe von RTL gekommen seid?

Ganz angenehm. Eine gemütliche Eckkneipe, in der schon einige Herzen gebrochen wurden. Lustige Vollnasen, die dort herrliche Abstürze erleben. Alle Freiburger sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen und auf dem berühmt-berüchtigten Schnapsdackel ein Schnäpschen zu trinken. Wir haben nen kleinen Dackel gezüchtet, der läuft hier rum, Stichwort Tierschutz, aber wir haben auch einen Keramikdackel, den lieben unsere Gäste, weil man aus ihm grünen Waldmeisterschnaps genießen kann.



Mittwochs ist in eurer Kneipe Wellness-Tag. Was hat man sich darunter vorzustellen?

Wellness steht ja nicht nur für Entspannung, grüne Liege, weiße Kleidung oder Blümchen im Haar. Wellness kann auch kombiniert werden mit richtig hart Saufen, dabei Massage und sich gegenseitig geil anschauen.

Wer ist dein liebster Schlagerinterpret?

Klaus und Klaus sind ganz groß. Dann Gottlieb Wendehals, wir kennen ihn ja alle, Polonaise! Mit dem treten wir bald auch zusammen auf. Toller Mann.

Welches Outfit werdet ihr in Freiburg tragen?

Es soll sehr schick werden. Nein, Quatsch. Mal sehen, ich habe ein wunderschönes Prinzessinnenkleid und der Nils trägt vielleicht sein Trachtenkleid. Wir starten meistens sportlich in Trainingsanzügen und enden dann mit Eiern auf den Plattenspielern, einer am Schlafen, das volle Programm eben.



Drei Songs, die du auflegen wirst?

She’s like the Wind von Patrick Swayze, Reality vom LaBoom-Soundtrack und der ALF-Soundtrack. Übrigens: Wir finden Freiburg voll scheiße und machen deswegen extra hart Party.

Nun gut.

Team Rhythmusgymnastik: Website & MySpace & Facebook
Was: Rhythmusgymnastik mit extraharter Party und Massage auf Wunsch
Wann: Morgen, Samstag, 31. Juli 2010, 23 Uhr
Wo: Klub Kamikaze
Eintritt: 6 €

Mehr dazu: