Blasmusik mit Waffengewalt verteidigt

Markus Hofmann

Kuriose Geschichte aus dem Schwarzwald: Am heutigen Donnerstag beschwerte sich um 2 Uhr ein Anwohner des FeldbergOrtsteils Falkau, dass sein Nachbar in unzumutbarer Lautstärke Blasmusik hören würde. Als er ihn darauf ansprach, hat er ihm ein Gewehr entgegengehalten und beleidigt. Beim Eintreffen der Polizei war bereits vor dem Haus die Musik überlaut zu hören, der Blasmusikfan saß im Flur und konsumierte reichlich Alkohol. Der Karabiner wurde im Wohnungsflur in ungeladenem Zustand aufgefunden. Der Verursacher wurde festgenommen und sieht nun Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und Verstoß gegen das Waffengersetz entgegen.