Blabberize: Der Mund ist aufgegangen

Marc Schätzle

Ich entschuldige mich schon im Vorfeld für dieses Bild und diese Mittagspause. Wieder einmal mache ich mich zum Affen. Genug geheult: Bei blabberize.com lädt man ein Bild hoch. Anschließend wählt man den Ausschnitt des Mundes aus und passt ihn an. Danach kann man eine Audiospur aufnehmen. Dazu bewegt sich der ausgeschnittene Teil des Mundes. Sieht ganz schlimm aus, besonders bei mir. Was draus geworden ist: seht und hört selbst.

Die Tonqualität und auch meine gesangliche Leistung sind mies und ich poste diese Mittagspause auch nur, weil ich Geld dafür bekomme. ;-)


Wer den Mumm hat, sich ebenfalls zur Schau zu stellen, kann dies gern in den Kommentaren tun. Ich würde mich über einige freuen, geteiltes Leid ist halbes Leid.

Nun zu meiner Interpretation: Der Mund ist aufgegangen

Mehr dazu:

Blabberize.com
Vorherige Zurschaustellung meinerseits: Pimp my Picture