Bissierstraße: Busfahrer mit Messer bedroht und beraubt

fudder-Redaktion

In einem leeren Bus der Linie 36 überfällt ein unbekannter Täter den Busfahrer an der Haltestelle Bissierstraße. Die Fahndung verläuft bislang ergebnislos.



Am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr befand sich ein Bus der Linie 36 laut Polizeimeldung während einer Pause an der Haltestelle Bissierstraße. Ein bislang unbekannter Täter habe den Bus, in dem sich keine Fahrgäste befanden, über die mittlere Türe betreten. Er lief laut Angabe der Polizei zum Fahrer, bedrohte diesen mit einem Messer und forderte die Herausgabe seines Geldbeutels.


Nachdem ihm die Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag ausgehändigt wurde, flüchtete der Unbekannte zu Fuß in Richtung Vogelnest. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos, so die Polizei.

Der Täter wird beschrieben als 16 bis 18 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, von schmächtiger Statur. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und war mit einer grauen Daunenjacke bekleidet. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 0761/882-5777.

Mehr dazu:

[Archivfoto: Michael Bamberger]