Biohöfe-Frischekiste: Lieferservice für Obst und Gemüse

Anna-Lena Zehendner

Mal ehrlich: Wer achtet schon darauf, immer frisches Obst und Gemüse aus der Regio zu kaufen? Die meisten gehen in den Supermarkt und bedienen sich am Angebot, ohne darüber nachzudenken, woher es kommt. Wie angenehm ist es da, wenn jede Woche eine Kiste voller gesunder Sachen bequem nach Hause geliefert wird. Die Freiburger Frischekiste macht es möglich.

Im Stühlinger Gewerbehof ist die Zentrale der Frischekiste. Gleich neben den Immoralisten steht das weiße Frischehäuschen. Noch ist es als Lieferservice nicht zu identifizieren. „Wir müssen so schnell wie möglich ein passendes Schild anbringen“, sagt Geschäftsführer Alfred Vogelmann (56). Zusammen mit Angelika Hanser (51), führt er seit Mai 2010 die Biohöfe-Frischekiste.


Der Betrieb wurde von einem bereits bestehenden Lieferservice, der Gärtnerei Feldmann in Eichstetten, ehemals DemeterhofHiss, übernommen. „Bereits im Dezember 2009 habe ich die Räumlichkeiten im Gewerbehof gemietet, ohne zu wissen, was ich damit machen werde“, erinnert sich Alfred. „Das Unternehmen hat sich dann mit der Regionalwert AG, Angelika und mir geformt.“ 

Fast alle Lieferanten der Frischekiste sind Unternehmer der Regionalwert AG. „Wir bemühen uns, alle Produkte von regionalen Lieferanten zu beziehen“, sagt Angelika Hanser. „Das ist im Winter leider nicht immer möglich. Gerade bei den Südfrüchten müssen wir manchmal auch Europa verlassen.“ Die Frischekiste bietet regionale Produkte – so gut es eben geht – dabei aber stets in Bioqualität.



Die Idee eines Obst- und Gemüse-Lieferservice ist nicht neu. In Freiburg gibt es bereits einige Vitaminlieferanten. Doch die Frischekiste bietet neben Obst und Gemüse auch noch ein großes Trocken- und Naturkostsortiment sowie 20 verschiedene Sorten Käse an. „Außerdem wollen wir uns durch Qualität, Service und Zuverlässigkeit von den anderen abheben“, sagt Geschäftsführer Vogelmann.

Die Frischekiste liefert in einem Radius von 50 Kilometern, ab einem Bestellwert von zwölf Euro. Gezahlt wird bargeldlos via Einzugsermächtigung. Es gibt sechs Touren in der Woche, bei denen Angelika und Alfred drei weitere Fahrer unterstützen. Gepackt werden die Frischekisten immer mittwochs und donnerstags. Auch hierbei gibt es drei Helferinnen. „Das ist eine tolle Arbeit, die sehr viel Spaß macht“, sagt Angelika. Anhand von den ausgedruckten Lieferscheinen, die von den Kunden im Internet oder am Telefon bestellt wurden, bepacken die Mitarbeiter die grünen Kisten von morgens bis abends.



Viele haben bereits einen Dauerauftrag bei der Frischekiste abgegeben.
Doch man kann auch jede Woche eine individuelle Kiste bestellen. „Manche Kunden überlassen es sogar uns, was in die Kiste kommen soll“, sagt Frischelieferantin Angelika. „Sie geben Preis und Größenordnung an und danach packen wir eine individuelle Überraschungskiste.“ Oft ist die Überraschung so groß, dass manch einer gar nicht weiß, mit welchem Obst oder Gemüse er es zu tun hat. Momentan ist es der Goldball – die gelbe Rübe. Angelika legt daher in jede Frischekiste ein passendes, einfaches Rezept.

Wer die Kiste nicht geliefert bekommen will, kann sie auch direkt im Laden abholen. Dadurch spart man den Euro Liefergebühr. Doch die meisten Kunden nehmen das Lieferangebot frei Haus gerne an. „Von einigen haben wir sogar die Hausschlüssel“, sagt Alfred stolz. „Bei ihnen dürfen wir die Kisten direkt in den Hausflur stellen.“ Das zeugt von Vertrauen. „Manche warten auch gespannt, bis der Fahrer endlich kommt. Sie finden die Frischekiste klasse und freuen sich jedes Mal aufs Neue“, fügt Angelika hinzu. Enttäuscht wurde noch niemand. Es sei denn, der Wunsch-Lieferant kommt nicht. „Wenn ich manchmal den Alfred als Fahrer vertrete, hat schon die ein oder andere Kundin geseufzt und gesagt: ‚Oh schade, kommt heute nicht der Herr Vogelmann?’“



Ab nächster Woche gibt es von der Frischekiste ein neues Angebot: den Büro-Obstkorb. Er wird nicht in einer gewöhnlichen, grünen Kiste, sondern in einem hübschen Körbchen geliefert. Um für ihr neues Angebot zu werben, werden Angelika und Alfred diese Woche in einigen Büros und Firmen ein „Probierkörble“ vorbeibringen.

Was: Biöhöfe-Frischekiste, Lieferservice
Wo: Ferdinand-Weiß-Straße 11
Telefon: 0761/429 63880
Mail: lieferservice@biohoefe-frischekiste.de