Parkplatz an Gleis 8

Bewusstlose Frau am Freiburger Hauptbahnhof bestohlen

BZ-Redaktion

Bereits am 22. März ist eine bewusstlose Frau auf dem Parkplatz an Gleis 8 des Freiburger Hauptbahnhofs bestohlen worden. Der Täter entkam – doch es gibt eine Beschreibung.

Eine bewusstlose Frau ist am 22. März gegen 19.30 Uhr bestohlen worden, wie die Bahnpolizei jetzt erst meldet. Passiert ist der Diebstahl auf dem Parkplatz der Deutschen Bahn bei Gleis 8 des Freiburger Hauptbahnhofs an der Wentzingerstraße im Stühlinger.


Ein unbekannter Mann hat demnach den Geldbeutel der 53-Jährigen, die am Aufzug zur Stadtbahnbrücke lag, entwendet. Drei Zeuginnen hatten beobachtet, dass ein Mann sich über die Frau beugte und in deren Sachen wühlte.

Opfer notärztlich versorgt

Als dieser den Frauen anschließend entgegenkam, hielt er einen rot- oder rosafarbenen Geldbeutel sowie zwei Stoffbeutel in der Hand, einer mit Blumendruck, der andere dunkelfarbige. Da die Geschädigte sich nicht selbständig aufrichten konnte, alarmierten die drei 24-Jährigen Rettungsdienst und Polizei.

Die 53-Jährige wurde notärztlich versorgt und in die Uniklinik gebracht. Gegenüber der Bundespolizei gab sie an, dass ihr roter Geldbeutel entwendet wurde, in dem Ausweispapiere, aber kein Bargeld waren.

Täterbeschreibung

Laut den Zeuginnen war der Mann 60 bis 70 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er war dunkel gekleidet, mit Schiebermütze, eher ungepflegt und leicht gebeugt. Eine Fahndung war negativ verlaufen.

Wer Hinweise zur Tat oder dem Dieb geben kann, soll sich bei der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein melden: 07628/80590.