Tisch beschädigt

Betrunkener wirft Wassermelone aus dem vierten Stock – auf ein Eiscafé

bz

Glück im Unglück hatten die Gäste eines Eiscafés in Freiburg-Betzenhausen: Ein Mann warf aus einer Wohnung im vierten Stock des gleichen Hauses eine halbe Wassermelone – und traf nur einen Tisch.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr beim Eiscafé "Gelato al Bacio" in der Sundgauallee.

Der Bewohner des Hauses hatte die Wassermelone auf den bestuhlten Außenbereich einer im selben Haus befindlichen Eisdiele fallen gelassen. Die Melone schlug auf der Tischplatte eines Edelstahltisches ein und beschädigte ihn. Die beiden am Tisch sitzenden Cafégäste wurden glücklicherweise nicht verletzt.


Mehrere Kilo schwere Melone

Die Polizei konnte den Melonenwerfer schnell ermittelt: Im Mülleimer des 50-Jährigen fanden die Beamten die zweite Hälfte der Melone. Diese brachte bereits ein Restgewicht von mehreren Kilogramm auf die Waage. Das Motiv des alkoholisierten Mannes, der allein zuhause war, konnte bislang nicht ergründet werden.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Die Polizei sucht dabei noch dringend die beiden Cafégäste, die am getroffenen Tisch saßen – sie waren beim Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort. Die Betroffenen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0761/8824221 zu melden.

Mehr zum Thema: