Berufsziel Zahnmedizinische Fachangestellte?

fudder-Anzeige

Das Freiburger Universitätsklinikum ist das größte Ausbildungsunternehmen der Region. In einer Sonderveröffentlichung auf fudder präsentiert es eine Vielzahl interessanter Ausbildungsberufe. Heute beschreibt Auszubildende Franziska Schmelas ihre Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA).



Mein Name ist Franziska Schmelas. Ich erlerne in der Zahn-, Mund- und Kieferklinik Freiburg  den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA). Die Ausbildung umfasst drei Ausbildungsjahre. Momentan befinde ich mich im zweiten Lehrjahr. In der Zahn-, Mund- und Kieferklinik durchlaufe ich verschiedene Abteilungen wie beispielsweise Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie, Prothetik, Zahnerhaltung, Kieferorthopädie und Röntgen. Derzeit arbeite ich in der Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie, Sektion Röntgen.


Der Beruf als Zahnmedizinische Fachangestellte enthält viele Aufgabenbereiche, bei denen psychologisches Geschick und medizinisches Wissen aber auch der Sinn für Verwaltungsaufgaben gefragt ist.

Durch das Durchlaufen aller  Abteilungen  in der Zahn-, Mund- und Kieferklinik Freiburg werden die unterschiedlichen Bereiche intensiv erlernt. Es kristallisieren sich Interessenschwerpunkte heraus und schnell zeigen sich Stärken, die erweitert werden können, und Schwächen, an denen gezielter gearbeitet werden kann.  Auch lerne ich immer wieder viele neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen und knüpfe für das spätere Leben wichtige Kontakte.

Was mich sehr beeindruckt hat, war, dass ich schon nach einer kurzen Eingewöhnungsphase merkte,  wie der Zahnarzt und man selbst zu einer Art „Einheit“ wird. Wichtig ist, dass man sich die Angewohnheiten der jeweiligen Ärzte genau einprägt und bei den nächsten Behandlungen versucht, diese so umzusetzen, dass einem selbstständigen Arbeiten nichts mehr im Wege steht. Eine ZFA versucht den Arbeitsablauf für den Arzt wie für den Patienten so reibungslos wie möglich zu gestalten. Natürlich stehen den Auszubildenden zu jeder Zeit ausgebildete Zahnmedizinische Fachangestellte zur Seite.

Die ZFA ist die erste Ansprechpartnerin des Patienten. Sie vereinbart Termine und übernimmt den Empfang. Sie bereitet die Behandlung vor, beruhigt ängstliche Patienten sowie Kinder. Während der Behandlung assistiert sie dem Zahnarzt. Sie macht wichtige Röntgenaufnahmen und übernimmt sogar Arbeiten im Labor. Im Bereich Verwaltung ist die Pflege der Patientenkartei und die Abrechnung ihre Aufgabe.

Positiv überrascht hat mich, dass ich in der Zahn-, Mund- und Kieferklinik viele Dinge sehe und kennenlerne, die ich nicht unbedingt sofort mit dem Beruf der ZFA verbunden hätte, wie beispielsweise Mund-, Kiefer- und Gesichtsoperationen.Die Ausbildung als ZFA in der Zahnklinik Freiburg begeistert mich sehr und  hat meinen Horizont in vielen Bereichen erweitert.

Mehr dazu:

Das Freiburger Universitätsklinikum ist ein Krankenhaus der sogenannten Maximalversorgung. Sämtliche Fachrichtungen der Medizin sind hier durch eigene Fachkliniken und Institute vertreten. Es ist eine der größten medizinischen Einrichtungen in Europa. Über 10.000 Beschäftigte garantieren eine Versorgung auf höchstem Niveau. Dieses Niveau wird unter anderem dadurch nachhaltig sicher gestellt, indem das Freiburger Universitätsklinikum seine Rolle als Ausbildungsunternehmen sehr erfolgreich ausübt und als wichtigen Bestandteil der Firmenphilosophie versteht.