Berufsziel Fachkraft für Lagerlogistik

fudder-Anzeige

Das Freiburger Universitätsklinikum ist das größte Ausbildungsunternehmen der Region. In einer Sonderveröffentlichung auf fudder präsentiert es eine Vielzahl interessanter Ausbildungsberufe. Heute beschreibt Auszubildender Philipp König seine Aubildung zur Fachkraft für Lagerlogistik.



Mein Name ist Philipp König. Ich bin 19 Jahre alt, mache seit dem 01.09.2011 eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik am Universitätsklinikum Freiburg und bin im ersten Ausbildungsjahr. Ich habe mich für das Universitätsklinikum entschieden, weil es ein sehr großes und vor allem vielfältiges Unternehmen ist.


Mein Alltag als Auszubildender zur Fachkraft für Lagerlogistik sieht so aus,  dass ich im Lager eingesetzt werde und die Waren kommissioniere, das heißt wenn eine Fachabteilung oder Station Ware benötigt, bestellt sie diese bei uns im Lager. Wir stellen dann die gewünschten Artikel zusammen und verschicken diese an die Abteilung. Des Weiteren werde ich auch in der Warenannahme eingesetzt. Dort nehmen wir die Lieferungen zunächst an und prüfen die Sendungen anschließend: ob diese die richtigen Waren beinhalten, ob die Lieferung beschädigt ist oder ob wir diese überhaupt so bestellt haben. Wenn dann alles korrekt ist, kann der Wareneingang gebucht werden.

Eine weitere Station in meiner Ausbildung ist die Kreditorenbuchhaltung. Dort werden die Rechnungen von Lieferanten beglichen und entsprechend gebucht. Was besonders viel Spaß macht an meiner Ausbildung am Klinikum ist, dass es sehr abwechslungsreich ist. Es gibt hier fünf verschiedene Lagerdie ich in der gesamten Ausbildung alle durchlaufen werde. Das wäre einmal das Logistikzentrum, da werden beispielsweise Binden, Pflaster, Schreibwaren und Haushaltsware gelagert. Die Reagenzienzentrale lagert Desinfektionsmittel und Pipetten. Im Möbellager, werden Stühle, Tische, Schränke und ähnliches aufbewahrt. Dann gibt es noch das Lebensmittellager, dort werden die Lebensmittel und Getränke für die Küche und für die Cafeterias am Klinikum gelagert und zum Schluss noch das Technische Ersatzteillager, das unter anderem Glühbirnen und Schrauben beinhaltet.

Spanned ist auch, dass unser Warenausgang ganz anders organisiert ist als bei anderen Unternehmen. Unser unterirdischer Automatischer Wagentransport (AWT-System) ist vermutlich einzigartig hier in der Region.

Am Universitätsklinikum Freiburg gibt es außerdem das Azubi-Projekt Klinikshop. Ich bin selbst bei diesem Projekt dabei. Der Klinikshop wird von Azubis geführt und geleitet. Hier können alle Mitarbeiter des  Klinikums, Babyartikel, Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, nicht verschreibungspflichtige Medikamente und vieles andere mehr für die eigene Hausapotheke kaufen.

Mehr dazu:

Das Freiburger Universitätsklinikum ist ein Krankenhaus der sogenannten Maximalversorgung. Sämtliche Fachrichtungen der Medizin sind hier durch eigene Fachkliniken und Institute vertreten. Es ist eine der größten medizinischen Einrichtungen in Europa. Über 10.000 Beschäftigte garantieren eine Versorgung auf höchstem Niveau. Dieses Niveau wird unter anderem dadurch nachhaltig sicher gestellt, indem das Freiburger Universitätsklinikum seine Rolle als Ausbildungsunternehmen sehr erfolgreich ausübt und als wichtigen Bestandteil der Firmenphilosophie versteht.