Beim Tanztheater "Sunny" steht am Samstag ein elektronischer DJ mit auf der Bühne

Gina Kutkat

Der DJ und Produzent Awir Leon experimentiert am kommenden Samstag im Theater Freiburg mit Sounds, wenn zehn Tänzerinnen und Tänzer das Stück "Sunny" performen. Die Choreographie stammt vom israelischen Tänzer Emanuel Gat.

Achtung, Ohrwurmgefahr: "Sunny, yesterday my heart was filled with pain. Sunny, you smiled at me and really eased the pain." Dieser Hit von Bobby Hebb aus dem Jahr 1966 ist titelgebend für das Tanztheater "Sunny" am kommenden Wochenende am Theater Freiburg. Ein Lächeln, das den Schmerz erträglicher macht – unter dieses Motto haben der israelische Choreograph Emanuel Gat und Musiker und DJ Awir Leon ihren Tanzabend gestellt.


Elektronische Beats, die live auf der Bühne performt werden, dazu die ineinanderfließenden Bewegungen der zehn Tänzerinnen und Tänzer, die nicht nur aufeinander, sondern auch auf die Musik abgestimmt sind – das ist "Sunny". "Visuelle Musik, interpretiert mit dem Körper", schrieb eine französische Kritikerin.

Emanuel Gat orientiert sich mit seiner Choreographie am zeitgenössischen Tanz; er hat das Stück im Rahmen seiner Mitarbeit am Montpellier Dance Festival erarbeitet. Awir Leon, der während der Performance mit auf der Bühne steht, ist selber Tänzer und außerdem DJ und Produzent. 2016 erschien sein Debütalbum "Giants".

SUNNY - Emanuel Gat / Awir Leon



Theater Freiburg: Web & Facebook
  • Was: Internationales Tanzgastspiel Sunny
  • Wann: Samstag, 20. Januar, 19.30 Uhr
  • Wo: Theater Freiburg, Großes Haus
  • Eintritt: ab 25 Euro