Angebot

Beim Jugendkunstparkour gibt’s kostenlose Workshops für Jugendliche

bz

"Do it – your self", lautet das Motto des fünften Jugendkunstparkours (JKP). Von Ende April bis Mitte Juli soll damit die Kreativität Jugendlicher geweckt werden.

Organisiert wird der JKP von drei Kunstinstitutionen, der Projektwerkstatt Kubus 3, dem E-Werk und dem Kulturzentrum Artik, finanziert wird er vom Landesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie dem Kulturamt Freiburg.


Ob bei Graffiti-Streetart oder beim Gestalten von Kleiderkunst – junge Erwachsene zwischen 15 und 23 Jahren können dort ihre Ideen in abwechslungsreichen Projekten auf Bühne, Papier oder die Straße bringen. Professionelle Künstler bieten in ihren jeweiligen Disziplinen kostenlose Workshops an und ermöglichen jungen Nachwuchstalenten, sich künstlerisch auszudrücken. Das Angebot ist vielseitig: Die Ateliers aus den Bereichen Bildende und Darstellende Künste können regelmäßig von Anfang Mai bis Mitte Juli oder beim viertägigen Kompaktkurs, dem Kunstcamp vom 25. bis zum 28. Mai, besucht werden.

Graffiti, Theater, Streetart und Slam Poetry

Abgesehen von Klassikern wie Malerei oder Aktionskunst können Teilnehmer auch Graffiti sprayen, und das tagsüber und ganz legal: Streetart nennt sich der Kurs, der in Kooperation mit dem Kunstverein Kulturaggregat stattfindet. Alternativ ist auch ein Projekt der Jugendkunstschule im Jugendbildungswerk Freiburg: Im Atelier "Temporäre Behausungen – mein Platz in der Welt" werden Recyclingmaterialien aller Art zu Kunstobjekten verarbeitet. In einem weiteren Workshop werden recycelte Kleider in Kunst verwandelt und umgekehrt.

Für die handwerklich weniger Geschickten ist in diesem Jahr erstmals ein Tanzprojekt geplant, Wortgewandte können sich beim Theaterspiel oder beim Slam Poetry ausprobieren.

Inspirieren lassen können sich Jugendliche, auch ohne künstlerische Erfahrung, beim "Kick-off", dem Auftakt des Jugendkunstparkours am Freitag, den 28. April. Bei Getränken und Musik der Bands The Weight & The Warmth und A Perfekt Day, Gewinner der JKP-Band-Challenge 2016, stellen sich die professionellen Künstlerinnen und Künstler vor und bieten einen Einblick in ihre Ateliers. Interessierte können sich auch am Ende des JKP von den Erfolgen überzeugen: Beim Abschlussfestival "Finale Grande" werden Profi- und Hobbykünstler Mitte Juli ihre Werke und Produktionen in einer mehrtägigen Vernissage präsentieren.
Jugendkunstparkour 2017

  • Auftakt Freitag, 28. April, 17 Uhr im Kubus 3, Haslacher Straße 43
  • Kunstcamp 25. bis 28. Mai im Kubus 3, Haslacher Straße 43
  • Finale Grande Mittwoch, 12. bis Sonntag, 15. Juli, Kubus 3, E-Werk, Eschholzstraße 77, und Artik,Haslacher Straße 25