fudder-Anzeige

Beim Freiburg Hackathon 2018 wird die Stadt aus der Zukunft entwickelt

fudder-Anzeige

Vom 22. bis zum 24. Juni 2018 findet wieder der Freiburg Hackathon statt. Bis zu 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen denken sich dann unter dem Motto "Smart City" Ideen für eine sozialere, effizientere, inklusivere und grünere Stadt aus.

"Smart City", das ist eine Stadt wie alle anderen – nur ein bisschen besser. Unter dem Sammelbegriff werden alle möglichen Entwicklungskonzepte versammelt. Das gemeinsame Ziel: Städte effizienter, nachhaltiger, vernetzter und inklusiver zu gestalten. Durch digitale Technologien soll der städtische Raum für alle seine Bewohner besser nutzbar gemacht werden. Gute Beispiele sind Car-Sharing-Dienste, urbaner Gartenbau oder das digitale Rathaus, in dem Bürger online beraten werden können.


Bei einem Barcamp wurden im April die Challenges des diesjährigen Hackathon entwickelt. Die insgesamt rund 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden in Teams gemeinsam aus den entwickelten Ideen funktionierende Prototypen basteln. Wie genau sie das machen, bleibt den Teilnehmern selbst überlassen. Mitmachen darf eigentlich jeder, vom Programmierer bis zum Grafiker, vom Studenten bis zum Vollprofi.

Am Freitag, 22. Juni 2018 beginnt um 18 Uhr das offizielle Programm. Der Hackathon endet am Sonntag, 24. Juni 2018 mit der Preisverleihung durch die Jury und einen Premiumsponsor um 14 Uhr. Alle Teilnehmerplätze für den Hackathon sind schon belegt, Zuschauer dürfen sich die Preisverleihung am Sonntag ansehen.
Was: Freiburg Hackathon 2018 "Smart City"
Wann: Freitag, 22. Juni 2018 17.30 Uhr bis Sonntag, 24. Juni 2018 ca. 15 Uhr
Wo: Carl-Schurz-Haus, Eisenbahnstr. 58-62 in Freiburg
Webseite: hackathon-freiburg.de
Facebook: facebook.com/events/1800730056664255