Forscher-Blog

Bei Jugend forscht gibt es eine Laserharfe ohne Saiten

fudder-Redaktion

Raphael Wolf aus Breisach hat eine Harfe erfunden, die keine Saiten hat und trotzdem Töne von sich gibt. Damit tritt er beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht an.

Raphael Wolf hat sich schon immer für Technik interessiert. Durch ein Schulpraktikum kam er zum Thema Sensorik. Weil er selbst mal Schlagzeug spielt und das Zusammenspiel von Musik und Sensorik spannend fand, entstand das Projekt "Laserharfe".


Eigentlich funktioniert die Harfe ganz einfach. Sieben Laserdioden zeigen auf Photoresistoren. Laserstrahlen werden gebildet, die die Saiten der Laserharfe bilden. Wenn einer der Laserstrahlen mit dem Finger oder der Hand unterbrochen wird, wird ein Ton abgespielt.

Ganz ohne Probleme lief das Projekt nicht ab. Raphael musste selbst eine komplexe Schaltung aufbauen – ohne Studium eigentlich nicht möglich. Aber er bekam Unterstützung von der FSM AG, bei der er auch sein BOGY-Praktikum gemacht hatte. So wurde die Harfe noch rechtzeitig für den Regionalwettbewerb von Jugend forscht fertig.

"Irgendein Preis wäre natürlich schön" sagt Raphael, wenn man ihn nach seinem Ziel für den Wettbewerb fragt. Bei einem so großen Wettbewerb ist er sich allerdings absolut nicht siegessicher, auch weil so viele spannende andere Projekte und Erfindungen an den Start gehen. Wie er und seine Laserharfe abschneiden, entscheidet sich am morgigen Freitag, 15. Februar 2019. Dann ist der Regionalwettbewerb in der SICK-Arena auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Mehr als 200 Kinder und Jugendliche sind dieses Jahr mit ihren Erfindungen mit dabei.

Was: Jugend Forscht Regionalwettbewerb
Wann: Do, 14. Februar und Fr, 15. Februar
Wo: SICK Arena, Messe Freiburg
Webseite: www.sick.com/jugend-forscht

Mehr dazu:


Disclosure
fudder ist Medienpartner des Regionalwettbewerbs Jugend forscht. Dieser wird in Südbaden zum 18. Mal in Folge vom Waldkircher Unternehmen Sick AG durchgeführt. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es wieder unser Forscher-Blog mit freundlicher Unterstützung der Sick AG. Wir versorgen euch von heute an wieder mit den interessantesten Themen rund um das Thema Jugend forscht.