Bei dieser Veranstaltung kannst Du deine eigene Freiburg-Karte entwerfen

Dorothea Winter

Das ArTik veranstaltet einen zweitägigen Workshop bei dem Flüchtlinge und Einheimische zusammen eigene Stadtkarten von Freiburg zeichnen und drucken können. Die Veranstaltung findet jeweils vor und nach den Sommerferien statt.

Der Workshop "Mapping Freiburg" möchte Flüchtlinge und Einheimische zusammen ins Gespräch bringen. Gemeinsam sollen eigene Stadtkarten entwickelt werden. Am ersten Workshoptag erkunden die Teilnehmer mit Papier und Stift die Stadt und holen sich Inspiration vor Ort. Da sich in der Stadt täglich viel verändert, können so neue Ecken, Straßen und Skulpturen entdeckt werden. Durch den gegenseitigen Austausch lernt man Freiburg unter einem anderen Blickwinkel kennen.


Am zweiten werden die Karten im Literaturhaus Freiburg entworfen und gedruckt. Mit einer Druckmaschine werden kleine Auflagen der Arbeiten produziert, die durch Ausstellung und Verkauf zum Selbstkostenpreis den Weg in die Stadt finden.

Ziel des Workshops ist gemeinsam Neues zu entdecken. Und das kann alles sein, ganz egal ob Brücken, Wege, Ausblicke oder Lieblingsplätze. "Mapping Freiburg" möchte als offene Werkstatt Begegnungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen ermöglichen. So sollen in Kooperation Freiburger Stadtkarten und -führer entwickelt werden. Persönliche Eindrücke und Sichtweisen sind Basis des Austauschs, der über Zeichenexpeditionen und gestalterisch angeleitete Workshops funktioniert. Willkommen ist jeder. Ganz gleich aus welchem Land und wie lange man schon in Freiburg wohnt.
1. Workshop Termin: Samstag 30. Juni 14 bis 18Uhr; Sonntag 1. Juli, 14 bis 18 Uhr
2. Workshop Termin:Samstag 15. September 14 bis 18 Uhr; 16. September 14 bis 18 Uhr
Treffpunkt: Samstags im Freizeichen, Haslacherstraße 43, Sonntags Literaturhaus, Bertoldstraße 17
Teilnahme: Kostenlos und für Jeden zwischen 15-25 Jahren geeignet
Anmeldung: info@artik-freiburg.de

Info: Keine Vorkenntnisse nötig, Materialien werden gestellt