Interview

Bei diesem Seminar lernst Du mehr zu Nachhaltigkeit an der Uni

Christina Strobel

Die Hochschulgruppe campusgrün veranstaltet vom im November ein Seminar zum Thema Nachhaltigkeit. fudder hat mit Seminarveranstalter Björn Spegel über Nachhaltigkeit an der Uni Freiburg gesprochen.

Wenn ich an Nachhaltigkeit an der Uni denke, denke ich direkt an Nachhaltigkeit in der Mensa oder Recycling an der Uni. Ist das auch euer Aufgabengebiet?

Wir als Hochschulgruppe setzen uns mit vielen verschiedenen Projekten dafür ein, dass das Thema Nachhaltigkeit an die Öffentlichkeit kommt. Wir planen gerade einen CO2-Stand, an dem man sich darüber informieren kann, wie der eigene CO2-Fußabdruck aussieht und wie man diesen reduzieren kann. Im Green Office-Seminar wollen wir darüber diskutieren, wie man Projekte dieser Art konkret an der Uni umsetzen kann. Dafür wollen wir ein Nachhaltigkeitsbüro einrichten, das Green Office, um einen Ort für diese Projekte zu schaffen und um Nachhaltigkeit in einer festen Institution zu verankern und zu koordinieren.

Fast jede Woche sind in Freiburg Demos, die zur Nachhaltigkeit aufrufen. Du beschäftigst dich in der Hochschulgruppe campusgrün auch mit Nachhaltigkeit, wie sieht das bei euch aus und wie bringt ihr euch ein?

Im Moment sammeln wir für das neue Semester Ideen und haben auf dem Markt der Möglichkeiten auf uns aufmerksam gemacht. Insgesamt kann sich aber jeder bei uns mit seinen Ideen einbringen, das bringt uns voran. Unsere Hochschulgruppe ist ein bunter Haufen, wir sind Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen. Bei uns entstehen die Projekte in einer entspannten Atmosphäre. Das aktuelle Projekt, das wir momentan verwirklichen ist das Green Office-Seminar. Das Seminar steht unter der Frage: "Wie kann sozial-ökologische Nachhaltigkeit an den Hochschulen strukturell verankert werden?".

Wie wird das Green Office-Seminar genau ablaufen und wie können sich Interessierte bei euch einbringen?

Jeder Studierende, der oder die sich für Nachhaltigkeit interessiert und einsetzen möchte, ist bei unserem Seminar herzlich willkommen. Es wird verschiedene Workshops und Podiumsdiskussionen geben, teilweise mit ReferentInnen von anderen Hochschulen. Zum Beispiel haben wir Frau Dr. Görlinger von der ETH Zürich eingeladen. Sie wird über fliegende Fakultäten sprechen. Das Ziel davon ist es die Emissionen von universitären Flugreisen zu reduzieren. Außerdem wird die Nachhaltigkeitsmanagerin der Universität Freiburg Lora Gyuzeleva am Seminarsfreitag ab 19.30 Uhr im HS 3042 mit weiteren Referenten und Referentinnen im Bereich Nachhaltigkeit diskutieren.

Wer kann an der Podiumsdiskussion und an dem Seminar teilnehmen?

Das Seminar richtet sich an alle Studierende aus allen Fachbereichen, jeder der motiviert ist, kann vorbeischauen. Darüber hinaus ist die Podiumsdiskussion am Freitagabend auch für alle offen, nicht nur für Studierende. Wer also Freunde mitbringen möchte, die sich für Nachhaltigkeit interessieren, aber nicht studieren, kann das machen. Das Seminar geht von Freitag bis Sonntag, Samstag wird es den ganzen Tag Workshops geben und am Sonntag reflektieren wir das Input und die gesammelten Ideen. Am Sonntag wird es noch Zeit geben sich mit anderen Studierenden zu vernetzen, gerade weil auch Studierende von anderen Universitäten und Hochschulen kommen. Auch für Erstis kann das eine gute Gelegenheit sein neue Kontakte zu knüpfen und sich an der Uni einzubringen.

Kann ich das ganze Wochenende dabei sein oder kann ich auch nur einen Tag teilnehmen?

Prinzipiell ist das Seminar für das ganze Wochenende ausgelegt, allerdings ist die Podiumsdiskussion am Freitag auch für alle ohne Anmeldung zugänglich. Wer am Freitag dann doch Lust bekommt das ganze Wochenende dabei zu sein, kann sich spontan anmelden.

Wo und wie kann man sich für das Seminar anmelden oder falls man an dem Wochenende keine Zeit hat, wie kann man euch erreichen?

Anmelden kann man sich über unsere Website oder per Mail an bgs@campusgruen.de. Die Teilnahmekosten sind 15 Euro, darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung enthalten. Wer von weiter her anreisen muss, bekommt nämlich die Fahrtkosten bezuschusst und eine Unterkunft gestellt. Da die Plätze begrenzt sind, würden wir eine schnellstmögliche Anmeldung empfehlen. Falls jemand keine Zeit hat, ist natürlich jeder willkommen bei unserem wöchentlichen Treffen mittwochs um 18.15 Uhr in der Rheinstraße 10 vorbeizuschauen.
Campusgrün steht der Partei Bündnis 90/die Grünen inhaltliche nahe, ist politisch und organisatorisch jedoch unabhängig.

Was: Campusgrün Seminar
Wann: 8. bis 10. November
Wo: Green Office-Seminar
Weitere Infos: www.campusgruen.de