Baustelle blockiert Bertoldsbrunnen bis Oktober

Konstantin Görlich

Es ist soweit: Seit Dienstag morgen sind die alle Freiburger Straßenbahnlinien am Bertoldsbrunnen unterbrochen. Die vom Rosenmontag bekannte Linienführung wird bis Ende Oktober bestehen bleiben - mindestens. Wie ihr jetzt noch in die Stadt kommt:



Für Radfahrer ändert sich schon mal wenig, denn über den zentralen Knotenpunkt radeln durfte man tagsüber noch nie. VAG-Nutzer müssen sich aber deutlich umstellen: Fahrten Richtung Bertoldsbrunnen enden am Siegesdenkmal, Stadttheater, Holzmarkt oder Schwabentor.


Von dort aus kann die Innenstadt in beiden Richtungen mit eigens eingerichteten Ringbuslinien umrundet werden. Sie halten an Fahnenbergplatz, ZOB, Faulerstraße, Kaiserbrücke, Schwabentorbrücke beziehungsweise Schwabentor und am Siegesdenkmal.



Trotzdem waren es am Dienstag morgen zum Baustellenstart deutlich mehr Fußgänger als sonst, die den Rotteckring-Radweg am Stadttheater überquerten. Egal ob mit Rollkoffer, Kinderwagen oder Aktentasche: Anscheinend ist der Fußmarsch für viele attraktiver als die Rundfahrt mit dem Bus.

Übrigens: Die kürzlich zusammen mit den Fahrradständern in der Bertoldstraße abgeräumten Fahrräder können im Fundbüro der VAG abgeholt werden.

Mehr dazu: