Bald könnt ihr einen Freiburg Tatort in eurer WG-Küche selbst lösen

Dorothea Winter

Das Running Dinner ist in Freiburg schon länger ein Renner. Am kommenden Donnerstag findet erstmals eine Krimi-Edition statt. Tatort: Freiburg. Die Teilnehmer wechseln für jeden Gang die Location und müssen gemeinsam ein Rätsel lösen.

Was ist ein Running Dinner?

Beim Running Dinner tritt man in Zweier-Teams an und stellt sein Wohnzimmer für einen Gang zur Verfügung. Insgesamt werden drei Gänge serviert. Jedes Team kocht einen Gang und die beiden anderen Gruppen genießen es beim kochenden Team. Bei jedem Gang kommt man in eine neue Gruppe und eine andere Wohnung. Die Gastgeber-Wohnungen sind aber natürlich nach Bezirk ausgewählt. "Kein Team muss von Opfingen nach Littenweiler und anschließend nach Betzenhausen fahren", sagt Lennart, der Organisator des Krimis.

Das gemeinsame Mehr-Gänge-Menü bietet dabei den Rahmen, das Miteinander steht im Vordergrund, nicht unbedingt das Essen. Durch die stets wechselnden Konstellationen lernt man viele neue Leute in entspannter Atmosphäre kennen. Das Running Dinner ist somit nicht nur eine Chance für Neuankömmlinge erste Kontakte zu knüpfen, sondern auch eine perfekte Gelegenheit für alte Freiburger Hasen, um aus ihrer Komfortzone rauszukommen.

Wer kann mitmachen?

"Mitmachen kann jeder, der eine Küche hat und Spaß daran, neue Kontakte zu knüpfen", sagt Lennart. Zur Teilnahme muss man keineswegs Sternekoch-Qualitäten mitbringen – kein Teilnehmer erwartet ein Johann-Lafer-Menü.

Was passiert beim Krimi Dinner?

Die Teilnehmer des Krimi Dinners müssen während des Abends zusammen ein Rätsel lösen. Die Antwort führt am Ende zu einem gemeinsamen Treffpunkt, an dem der Abend ausklingt. Was genau dort geschieht, wird noch nicht verraten. "Das Thema ist streng geheim", sagt Lennart von Studieren ohne Grenzen.

Was ist Studieren ohne Grenzen?

Der gemeinnützige Verein Studieren ohne Grenzen setzt sich für Studierende in Konfliktgebieten ein. Er vergibt Stipendien an bedürftige Studenten und trägt zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur bei.
  • Hier gibt’s mehr Infos zu Studieren ohne Grenzen

Was: Schlemmen ohne Grenzen, Krimi-Edition
Wann: Donnerstag, 12. Juli, ab 19 Uhr
Wo: In Freiburger Wohnungen
Kosten: 3 Euro
Facebook: Studieren ohne Grenzen
Anmeldung: Bis Montag, 9. Juli kann man sich unter schlemmen.ohne.grenzen@gmx.de anmelden

Mehr dazu: