Bahnfahren in und um Freiburg wird wieder teurer

Lisa Göllert

Der Preis für die Regiokarte steigt, damit werden auch Einzelfahrten mit der Straßenbahn teurer.

Der Regio-Verkehrsbund Freiburg (RVF) hat zum gestrigen Montag die Preise im Nahverkehr angehoben. Der Preis der Regiokarte steigt diesmal nicht wie üblich um einen Euro, sondern um 1,50 Euro auf 55,50 Euro.


Auch die Einzelfahrscheine werden teurer. Statt 2,20 Euro kosten sie nun 2,30 Euro (Preisstufe 1), statt 5,40 Euro jetzt 5,70 Euro (Preisstufe 3). Die Regio24-Karte wird zukünftig 6 Euro kosten statt bisher 5,60 Euro. Grund dafür, so der RVF, seien gestiegene Personalkosten.