Bächle trockengelegt

David Weigend

Die Bächle in der Innenstadt bleiben bis Ende nächster Woche wasserlos. Der Grund: Die Badenova versuchte am vergangenen Wochenende, eine Störung im Leitungsnetz zu beheben und machte an einem Brunnen eine Punktaufgrabung.



Dabei wurde festgestellt, dass ungewöhnlich viel Wasser in die Baugrube lief. Als Ursache vermutete man undichte Fugen im unmittelbar neben der Baugrube liegenden Bächle.


Nach Abstellen des Zuflusses trocknete die Baugrube aus, der Schaden im Leitungsnetz der Badenova ließ sich so beheben.

Eine Kamerauntersuchung des Bächles im Bereich des Oberlindenbrunnens hat ergeben, dass die Straßenunterquerung aus Sandstein in der Herrenstraße große Risse aufweist. Um einen Straßeneinbruch durch die ausgeschwemmten Bereiche zu verhindern, saniert man nun die undichte Verdolung.

Da es sich im Bächleabschnitt Oberlinden um die Hauptzuleitung zu den Innenstadtbächle handelt, werden die Stadtbächle erst nach Abschluss der Arbeiten nächste Woche wieder Wasser führen.