Badische Bandnamenkunde: Wagner Brutal

fudder-Redaktion

Warum heißen Bands aus der Region so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Dazu gibt es Smalltalk rund um die Bandhistorie. Heute: Wagner Brutal.



Bandname:

Wagner Brutal

Wie ist euer Bandname entstanden?

Also der Name ist natürlich einerseits als Verschmelzung der klassischen Musik (z.B. Wagner) mit modernem Punkrock (der eben oft auch schnell und brutal gespielt wird) zu sehen. Allerdings ist das eher im übertragenen Sinne zu verstehen, da von Magazinen oder auf Konzertflyern einfach aus allem ein Genre gemacht wird. Da gibt's schon lange nicht mehr Rock und Pop, wie die meisten wissen.

Inzwischen gibt's eben Post-Rock, Post-Grunge, Technical Death Metal oder Melodic Hardcore, um nur einige Beispiele zu nennen. Da wir auch schon in verschiedenen Bands verschiedene Musik gemacht haben, wollten wir in unserem Namen eben so einen seltsamen Mix kreieren.

Wie ist eure Band entstanden?

Ehrlich gesagt haben wir uns 2010 spontan für die Cool Tour des JuZe Denzlingen zusammengetan. Dort wurde für den Local-Bands-Abend noch eine Band gesucht, und Richard Oax, Herr Yannick, das Berga (inzwischen nicht mehr dabei) und meine Wenigkeit (Manneken Pils) hatten alle Bock.

Namen, Alter, Herkunft und Instrumente der Bandmitglieder:

Manneken Pils an Gitarre und Gesang (23), Richard Oax am Bass und am Gesang (27), Herr Yannick an den Drums (23)

Wann gegründet:

2010

Proberaum:

Das ist interessant. Zuerst haben wir parallel in Denzlingen und in Freiburg geprobt. Inzwischen aber in einem umgebauten Kuhstall in Opfingen, den unser Schlagzeuger im zarten Alter von 15/16 Jahren zum besten Proberaum der Welt umgebaut hat.

Denkwürdigste, Spannendste, aufregendste Gigs:

Wahrscheinlich unser erster Auftritt nach einiger Zeit und in neuer Formation. Im Crash in Freiburg.

Vorbilder & Idole?

NOFX, Bad Religion, Social Distortion ...

Stilrichtung:

Wir bezeichnen das gerne als Avantgarde Punk, aber eigentlich ist es einfach experimentierfreudiger Punk. Wir probieren viel aus, da zum Beispiel Yann viele jazzige Einflüsse mitbringt. Richard kommt aus dem Punk- und Hardrock-Bereich, und ich habe früher auch eher Punk und Grunge gemacht.

Nächste Konzerte:

11. Mai 2013: Emmendinger JuZe beim Rock’ Em
1. Juni 2013: Shamrock Emmendingen mit Brutto Tempo
12. Juni 2013: KTS Freiburg mit The Manix (USA) & The Deadnotes

Was steht sonst aktuell gerade an?

Wir spielen mit dem Gedanken ein kleines Album oder ne EP aufzunehmen. Ist aber noch nicht sicher wie bald das geschehen wird. Erstmal wollen wir so oft wie möglich spielen.

Web:

  Musik:

Auf der Website von Wagner Brutal  

Mehr dazu: