Badische Band-Namenskunde: Infight

Julia Sommer

Warum heißen Bands aus der Region so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Dazu gibt es Small-Talk-Futter rund um die Band-Historie. Heute: Infight aus Freiburg. Im Moment basteln die Herren an der ersten Platte beim Label Noizgate Records , die im Frühjahr 2011 erscheinen soll.



Bandname:

Infight

Wie ist euer Bandname entstanden?

Der wurde wegen Mangel an kreativen Energien, was die Namensfindung betrifft, nach dem Zufallsprinzip aus dem Englischwörterbuch gefischt.

Wie ist eure Band entstanden?

Infight ist in der heutigen Besetzung aus dem Wunsch heraus entstanden, musikalisch gesehen mal Neuland zu betreten: Gitarrenmusik und knarzige Synthiesounds zu vermischen.

Namen, Alter, Herkunft und Instrumente der Bandmitglieder:

 
  • Shorty McPimp, 25 Jahre, Synths, Vocals
  • Johnny No-Star 24 Jahre, Gitarre, Backing Vocals
  • Captain Zorkon, 25 Jahre, Drums
  • Doc Crisis, 25 Jahre, Bass, Synths
 

Wann gegründet:

2009

Proberaum:

Unser Proberaum ist am Güterbahnhof in Freiburg. Es ist auch ein echter Luxusproberaum mit sehr fürstlicher Ausstattung. Es gibt dort außer Instrumenten und einer PA nämlich sogar eine Toilette (mit Wasserspülung), eine Küche einen Lagerraum und als absolutes Highlight sogar eine Heizung. Außerdem schimmelt es nicht, was wünscht man sich als Band mehr von einem Proberaum?

Denkwürdigste, Spannendste, aufregendste Gigs:

Hmmm das ist schwierig wir haben immerhin schon die ein oder andere Show gespielt… Im „Übel & Gefährlich“ in Hamburg wars echt cool. Auf der Reise dorthin ist uns mitten auf der Reeperbahn der Auspuff um die Ohren geflogen. Da klang unser Bandbus mindestens so geil wie eine ganze Bikergang.

Wir supporten am 23. Dezember 2010 Bakkushan, dass wird sicher auch richtig steil. Ziemlich geil waren die Auftritte bei den Freiburger Sommerfesten, dort haben sich am Ende des Gigs alle Kerle die Hemden ausgezogen, leider nur die Kerle...Die Highlights sind aber tolle Supportslots oder eine coole Bühnentechnik. Letztlich macht uns aber jede Show ziemlich viel Spaß. Vor allen in kleinen Klubs mit Nähe zum Publikum.

Vorbilder & Idole?

Gary Numan finden wir ziemlich cool, der hat einfach die besten Synthsounds. Sonic Youth haben ne tolle Attitude, Does it offend you, yeah? haben ne ziemlich geile Liveshow! Das ist alles bewundernswert aber wir konzentrieren uns lieber auf unser eigenes Ding anstatt irgendwelchen anderen Bands oder Idolen nachzueifern.



Stilrichtung:

Discopunk / Indietronic

Nächste Konzerte:

  • 23.12.2010 Kulturhalle Rotenfels (Gaggenau) with Bakkushan
 

Was steht sonst aktuell gerade an?

Momentan produzieren wir unser Debutalbum, das am 08.April 2011  bei „Noizgate Records“ veröffentlicht und über „Rough Trade Distribution“ vertrieben wird. Im nächsten Schritt werden wir dann hauptsächlich damit beschäftigt sein das Album zu  promoten. Das bedeutet unter anderem, dass wir 2011 deutschlandweit Konzerte spielen werden ohne Ende. Ein paar Konzerte für das nächste Jahr sind ja auch schon gebucht aber da kommen sicher noch eine Menge Shows dazu, unser Booker hängt sich da ziemlich rein.
Ansonsten sind wir gerade im Landesfinale beim aktuellen Playlive Contest spielen überall Shows wo es Steckdosen gibt und arbeiten ziemlich hart für den Erfolg unserer Band. Bevor wirs vergessen, ihr könnt gerne für uns bei der DasDing-Netzparade (http://www.dasding.de voten, dort sind wir im Moment nämlich auch vertreten. Dank!

Internet

 

Infight - No fitting


Quelle
: YouTube
[youtube ZBgMeNJJEnY nolink]

Infight - Danger Danger [Live @ Stud Offenburg 23.10.2010]
Quelle: YouTube
[youtube slxDZgTc6xA nolink]

Mehr dazu: