Badische Band-Namenskunde (75): Topcase

fudder-Redaktion

Warum heißen Bands aus der Regio so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Dazu gibt es ein Small-Talk-Futter rund um die Band-Historie. Heute: Topcase, mit denen wir die erste Folge unseres Proberaum.tv gedreht haben.

Bandname: Topcase

Wie ist euer Bandname entstanden?

Wir haben einen kurzen, prägnanten Namen gesucht, der sich sowohl im Englischen als auch im Deutschen gut anhört. Einen einheitlichen Sinn ist unserem Namen nicht zu geben, wir wissen jedoch auch, dass wir uns nicht nach dem Motorrad „Topcase“ benannt haben. Musik machen ist für uns eine „Gude Sache“ – ein Topcase!


Wie ist eure Band entstanden?

Drei von uns waren vorerst auf einer Schule. Als Paul die Schule wechselte, kam auch Jonas mit in die Band, obwohl wir es vorerst als Experiment gesehen haben, da dieser keinen gewöhnlichen Bass sondern einen Akkordeon-Bass spielt. In einem verranztenKeller-Loch fingen wir an zu proben. Wir hatten schon früher mit einer anderen Besetzung gespielt und wollten uns jetzt ernsthaft and die Sache machen.

Wir hatten minimale Ausrüstung, es war meist kalt und feucht in dem dunklen Loch dort unten, die Wände waren so alt dass einem der Putz nur schon beim Anlehnen auf die Schulter bröselte. Und der Lärm den wir machten, schien den Nachbarn nicht sehr zu gefallen. Nach jeder Probe stand jemand anderes am Fenster und sagte: „Ich find euch ja wirklich gut, aber das ist einfach zu laut“. Mittlerweile proben wir in unserer Schule, dort sind wir ungestört.

Im Herbst vergangenen Jahres sammelten wir erste Erfahrungen auf der Bühne in verschiedenen Locations in Freiburg. Dann bereiteten wir uns auf unsere Studio-Aufnahme vor und nahmen unsere erste Demo-CD „Horizons“ auf, die am 12. Juni erschienen ist

Namen, Alter, Herkunft und Instrumente der Bandmitglieder:
  • Michael Heidepriem, 18 – Freiburg, Schlagzeug
  • Joel Montagud, 18 – Freiburg, Gitarre & Gesang
  • Jonas Gangwisch, 18 – Ehrenstetten, Bass-Akkordeon
  • Paul v. Bonsdorff, 18 – Freiburg, Keys/Piano



Wann gegründet:

Mai 2008

Proberaum:

Waldorfschule St.Georgen und Musikverein Ehrenstetten.

Denkwürdigste, Spannendste, aufregendste Gigs:

Der geilste Gig war bis jetzt unsere CD-Release Party Anfang Juni in der Mensa-Bar. Unser erster deutscher Song „Sie Sucht“ hatte dort seine Premiere und kam erstaunlich gut an. Der Abend war für uns ein absoluter Hit!

Im Schnitt kann man aber sagen dass jeder Auftritt seinen eigenen Reiz hat. Ob nun enorm kleine Bühnen, Open Air, bei Regen oder spontane Songs unsererseits.



Vorbilder & Idole?

Unsere Vorbilder unterscheiden sich sehr von einander. Michael ist im Jazz Zuhause und bringt oft gute Ideen aus diesem Bereich in die Band, während der Rest von uns eher auf der Rock, Pop, Funk, House und Elektro Sparte zirkuliert. Jeder von uns hat andere Inspirationen die wir so gut wie möglich in Einklang bringen möchten.

Stilrichtung:

Rock, Pop, Alternative



Nächste Konzerte:

  • 26. September 2009 – Furioso Freiburg
  • 24. Oktober 2009 - Mensa Bar Freiburg
Was steht sonst aktuell gerade an?

Einer unserer Songs erscheint nach dem Sommer auf dem Sampler „This is Freiburg, not Berlin“. Außerdem uns werden darauf Bands wie Achtung Raket, You Spy und das Liquid Laughter Lounge Quartet zu finden sein. Mehr Infos auf Kommando Disko. Wir experimentieren sehr gerne und haben viele Pläne für die Zukunft - Es bleibt spannend!



Internet:

MySpace& YouTube

Topcase Horizons - Making Of

Quelle: YouTube [youtube z8DHqBbD8kE nolink]

Hörprobe