Badische Band-Namenskunde (54): My Angry Pony

Gina Kutkat

Warum heißen Bands aus der Regio so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Dazu gibt es ein Small-Talk-Futter rund um die Band-Historie. Heute: My Angry Pony.




Stilrichtung:

EAR / Electro-Ass-Rock

Wie ist euer Bandname entstanden? Während eines Ausritts auf einem Schwarzwälder Ponyhof gab es Streit – klingt plausibel, war aber nicht so. In Wirklichkeit ist der Bandname das einzige Sorgenkind der Band, da man sich aus einer Liste von über 60 Bandnamen partout nicht auf eine ausreichend stumpfsinnige Benennung einigen konnte – bis heute nicht. So wurden die ersten Konzerte als „Band ohne Namen“ (Vorsicht: Verwechslung!) bestritten.


Was hat euer Bandname zu bedeuten?

siehe oben



Wie ist eure Band entstanden?


Unser Gitarrist Dominik hatte schon längere Zeit mit John verschiedene Partyprojekte (u. a. Kings of Metal) ins Leben gerufen, als der Wunsch größer wurde, eine eigenständige Band zu gründen. Anfangs gab es noch Schwierigkeiten die Rhythmussektion auszustatten, doch via „Internetdating“ auf der Seite von Multicore-Freiburg konnten wir uns zu einem ersten Beschnuppern in der Schachtel treffen und rocktechnisch zusammen finden.

Bandmitglieder:

  • Ullrich Firelord (Japan): Beatsampler
  • John Brown (Schottland): Geschrei und Telefon
  • Dominik E. (Schwaben): 6-strings
  • Stefan Schwind (Franken): 4-strings
  • Emmanuel Flambard (Frankreich): Trommel und Becken
Wann gegründet?

April 2008

Proberaum:

Am Basler Tor bis Ende Dezember. Aber in Freiburg immer problematisch und unglaublich teuer. Danke an die Stadt Freiburg!



Schlimmste, wichtigste oder aufregendste Gigs:

Wir hatten eigentlich nur schlimme, wichtige und aufregende Gigs. Mal ehrlich: des Musikers Tod ist doch die Langeweile. Wir versprechen hiermit: gibt es bei uns nie. Alles andere war und ist möglich.

Vorbilder, Idole, Helden:

Chemical Brothers, The Killers, Pearl Jam, Soundgarden, Foo Fighters, Jeff Buckley, Rhesus, Rita Mitsouko, Indochine, Hansi Hinterseer, Tool, Primus, Mother Tongue, Kyuss, Radiohead, Life of Agony, Red Hot Chili Peppers, Tower of Power, Muse, James Brown

Nächste Konzerte:

  • 13. Dezember 2008, Postreha Abrissbirne, Freiburg
  • 19. Dezember 2008, Why Not, Göppingen
  • 22. Januar 2009, Drink Pee Raise Hell-Tour mit Father Ed, FreiburgBar



Was steht sonst aktuell noch an?


Heute Abend proben wir mal wieder – YEAH! Oder einfach auf unserer MySpace- Seite nachschauen.

Internet:

MySpace

Hörprobe