Badische Band-Namenskunde (42): Atomic Rodeo

Kristina Bieda

Warum heißen Bands aus der Regio so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Außerdem gibt's Grundlagenwissen rund um die Band. Heute: Atomic Rodeo aus Freiburg.



Bandname: Atomic Rodeo

Was hat euer Bandname zu bedeuten?

Unter einem Rodeo kann sich wahrscheinlich jeder was vorstellen – Cowboys und eben alles, was man so mit dem amerikanischen Westen verbindet. Da unsere Musik auch aus dieser Ecke stammt, war dieser Teil des Namens logisch. Das Atomic soll ausdrücken, dass es schon auch mal explosiv zugehen kann auf der Bühne...

Wie ist euer Bandname entstanden?

Wie bei vielen anderen Bands auch: Wenn man sich zusammenfindet, wird viel Brainstorming betrieben – am Ende blieb dann der Name, der uns allen am besten gefiel und der sich ein wenig abhebt von den üblichen Namen bei Country-Bands.

Wie ist eure Band entstanden?

Vor ca. zwei Jahren haben sich Schlagzeuger Torsten Neumaier und Sänger Thomas Bauer im Biergarten darüber unterhalten, dass sie beide schon immer mal in einer Country-Band spielen wollten. Dann ging’s ganz schnell – schon zwei Wochen später waren alle damaligen Bandmitglieder gefunden und es gab die erste Probe.



Stilrichtung?

Country und Western! Von klassischen Country-Songs (Hank Williams und Co.) bis zu New Country.

Name, Alter, Herkunft, und Instrumente der Mitglieder:

Thomas Bauer, 35, Freiburg, Gesang
Torsten Neumaier, 31, Freiburg, Schlagzeug
Thomas Lipps, 48, Freiburg, Bass
Christian Dietkron, 35, Schopfheim, Gitarre
Oliver Keller, 31, Zürich, Gitarre

Proberaum:

Schlagzeuger Torsten Neumaier hat einen wunderbaren Proberaum am Güterbahnhof.



Idole und Helden

Da gibt’s natürlich viele: Brad Paisley, US-Country-Sänger und Gitarrist, ist wohl der, auf den sich alle einigen könnten.

Bisherige erwähnenswerte Auftritte?

Country Music Awards in Pullman City im November 2006 – dort haben wir zwei Preise gewonnen.
Am 21.7.2008 spielen wir im Four Corners Music Club in Untermeitingen/Bayern als Vorgruppe von Asleep At The Wheel, der wohl bekanntesten Western-Swing-Band überhaupt.

Nächste Konzerte:

27. Juni 2008 im Nashville in March-Hugstetten

Was steht sonst noch so an?

Unser großes Projekt ist eine Platte mit eigenen Songs, die wir hoffentlich Ende des Jahres aufnehmen werden. Im Moment schreiben wir hauptsächlich an eigenen Songs.

Internet:

Website