Badische Band-Namenskunde (33): Sonic Total

Carolin Buchheim

Warum heißen Bands aus der Regio so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Außerdem gibt's reichlich Small-Talk-Futter und News rund um die Band und Hörproben. Heute: Sonic Total, frisch gekürte ZMF-Tourband.


Bandname:
Sonic Total

Wie ist euer Bandname entstanden?

Die Namensfindung war nicht so leicht. Wir wollten einen Namen, mit dem uns alle etwas verbindet. Wir wollten aber auch einen Namen, bei dem es auf MySpace nicht schon 2364 Bands gibt. Und, da wir alle in unserer frühen Jugend große Freunde des Konsolenspiels waren, sind unsere Helden auch heute noch SuperMario, Commander Keen, Pacman und eben … Sonic, der ja nun mal wegen seiner englischen Namensbedeutung am passendsten für eine Band ist! Die Kombination Sonic Total kam uns dann recht spontan, gefiel uns aber auch am besten.




Wie ist eure Band entstanden?

Da in der alten Band von Roland und Atis etwas die Luft draußen und auch der Bassist ausgestiegen war, stand eine musikalische Neuorientierung an. In diesem Zusammenhang fanden wir uns zu einigen spontanen Jamsessions zusammen, bis sich die heutige Formation mit Timo am Bass und Stefan als Rapper herausbildete.

Namen, Alter, Herkunft und Instrumente der Bandmitglieder:

  • Roland Schneider, 26, Sasbach, Gitarre
  • Atis Rombach, 26, Endingen, Schlagzeug
  • Stefan Pink, 27, Bahlingen, Rap
  • Timo Steiner, 31, Ettenheim, Bass

Wann gegründet:
Mai 2007

Proberaum: Freiburg




Denkwürdigste, Spannendste und aufregendste Gigs:


Das spannendste Konzert war sicherlich der Auftritt bei der Rampe 08 im Jazzhaus, da das unser erster Auftritt vor so vielen Leuten war, die uns nicht kannten. Wir waren sehr gespannt, wie das Publikum auf uns reagiert und waren vollkommen überwältigt von der unheimlich guten Resonanz.

Denkwürdig bleibt aber auch unser erster Auftritt bei Markhof rockt im Juli 2007. Dieses Festival wird einmal im Jahr von einem Wohnheim für Behinderte organisiert und versteht sich als integratives Event für Behinderte und Nicht-Behinderte. Das Publikum war echt toll, es war auch nach den ersten Minuten „Aufwärmphase“ witzig, als einige Bewohner die Bühne stürmten und Luftgitarre mitspielten.


Vorbilder & Idole?
Im Grunde die Grunge-Szene der 90er, Rage Against the Machine, schwedisch-englische Popmusik und der gute, deutsche Rap à la Blumentopf und Co.



Stilrichtung:

Lässt sich am ehesten als Rock / Rap / Alternative beschreiben


Nächste Konzerte:


Da wir dieses Jahr die ZMF-Tourband sind, spielen wir am 5. April beim Beginn des Kartenvorverkaufs. In diesem Zusammenhang stehen aber auch noch andere Auftritte an, deren Termine aber noch nicht genau klar sind. Sobald die Termine feststehen, stellen wir sie auf unsere MySpace-Seite ein!



Was steht sonst aktuell gerade an?

Wenn das ZMF vorbei ist, wollen wir unser erstes Album aufnehmen, vielleicht teilweise auch schon parallel dazu. Ansonsten wollen wir dieses Jahr spielen, spielen, spielen…

Internet:
Website& MySpace

Hörproben