Badische-Band-Namenskunde (29): Äl Jawala

Markus Schumacher

Warum heißen Bands aus dem Breisgau so, wie sie heißen? fudder fragt regelmäßig eine Band aus der Region, wie ihr Band-Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Außerdem gibt's mp3-Hörproben und insiderisches Angeberwissen rund um die Bands. Heute präsentieren wir euch die Freiburger Band "Äl Jawala", die am Samstag (26.1.) im E-Werk auftritt.



Wie ist euer Bandname entstanden?
Wir lagen mal zusammen auf einer Bergwiese und haben uns Gedanken gemacht, wie wir unsere Band nennen sollen. Unsere Musik hat viele verschiedene Einflüsse aus der ganzen Welt, also dachten wir an Reisende, Nomaden, Zigeuner. Einer von uns hat ägyptische Wurzeln und schlug vor "Äl Muta Jawalien".


Spitzenname, aber wer soll sich so etwas merken? Wir haben uns für die Kurzform "Äl Jawala"( sprich: Äll Dschawella --> fudder-Video von einem Konzert vor der Mensa) entschieden. Wir dachten, das wäre einfach genug. Tatsächlich gibt es aber tausende Varianten unseren Bandnamen auszusprechen - und noch mehr ihn zu schreiben: "All Jawalla, El Djawella, Äl Jawäla, Äl Jafala", wir hören auf alle.



Was hat euer Bandname zu bedeuten?

Die wörtliche Übersetzung ist die Reisenden, die Wanderer. Beim googeln von "jawala" stößt man auch auf ein paar arabische Speditionen mit dem selben Namen. In manchen Gegenden heißt „Jawal“ auch Handy, weil man es überall mitnehmen kann.

Für uns bedeutet der Name in erster Linie frei sein. Wir bewegen uns, wohin wir wollen und bringen zusammen, was sonst nicht zusammengehört. Deshalb hören unsere Musik auch völlig unterschiedliche Leute: Punks, Technos, Hippies, Jazzer, Hip-Hopper und Metal-Fans.



Wie ist eure Band entstanden?

Wir haben im Sommer 2000 angefangen in einer WG-Küche bei Emmendingen zu proben, was mit Kontrabass, einem Dutzend Trommeln, zwei Saxofonen, Didgeridoo und zwei Hunden ganz schön eng war. Also sind wir raus und haben Straßenkonzerte gegeben, jeden Samstag die KaJo hoch und runter.

Zum finalen Musikglück fehlte uns noch ein Bass. Den hat Daniel mit in die Band gebracht. Er war das fehlende Puzzlestück bei Äl Jawala (Foto-Galerie), seitdem sind wir stolz auf unsere außergewöhnliche Besetzung: Percussion, Percussion, Sax, Sax, Bass und Didgeridoo.

Bandmitglieder:
Steffi Schimmer, Altosax
Krischan Lukanow, Tenorsax
Daniel Verdier, Bass
Daniel Pellegrini, Drums/Didgeridoo/Keys
Markus Schumacher, Percussion



Proberaum

Ein Keller unter einer Döner-Pizzeria in Dreisamnähe...

Coolste Gigs

2005 sind wir drei Tage mit unserem VW-Bus durch Rumänien getourt. Am Schwarzen Meer hatten wir einen Gig vor einem Riesenpublikum direkt am Strand. Der Mond schien auf die Bühne und der rumänische Sender TVR2 hat alles übertragen. Kurz darauf haben wir bei der Downton Street Party auf einem acht Meter langen Balkon in der Freiburger Innenstadt gerockt, das Publikum stand sieben Meter unter uns. Hier haben wir unseren Soundtechniker Peter kennengelernt, der uns vom Wohnzimmer aus hinter uns abmischte.



Idole und Helden

Billy Idol und Wir sind Helden

Nächstes Konzert
Samstag, 26. Januar 2008: E-Werk, Freiburg  (Einlass 20:30 Uhr, Beginn 21:00 Uhr)



Mehr dazu: