Badische-Band-Namenskunde (20): Alien on Strike

Maik Frantsche

Warum heißen Bands aus dem Breisgau so, wie sie heißen? fudder fragt regelmäßig eine Band aus der Region, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Außerdem gibt's mp3-Hörproben und insiderisches Angeberwissen rund um die Bands. Heute: Alien on Strike, die instrumentalen Surfrocker aus dem schönen Kinzigtal.



Was hat euer Bandname zu bedeuten?
Außerirdischer im Streik.

Wie ist euer Bandname entstanden?

Hintergrund ist ALF-Folge Nummer 13. Großmutter Dorothy, die Mutter von Kate, kommt zu Besuch. Um einer Begegnung mit ALF vorzubeugen, muss dieser in der Garage wohnen. Dorothys Aufenthalt verlängert sich. ALF hat irgendwann die Schnauze voll und macht mit einem Schild in der Hand eine Ein-Mann-Demo im Wohnzimmer.

Auf der einen Seite des Demoschilds steht „Alien on Strike“, auf der anderen „For better living conditions“. Da ALF eine großartige Persönlichkeit ist und seine Genialität in dieser Situation wie so oft zum Ausdruck kommt, sahen wir es als eine dufte Möglichkeit an, ihm in Form unseres Bandnamens unsere Anerkennung zu zeigen.

Wie ist eure Band entstanden?
Zwei Drittel der Band (alle außer den Trompetern) sind schon seit gut zehn Jahren gemeinsam am Musizieren. Viele Jahre in der inzwischen aufgelösten Combo „Rosebud 58“. 2004 wurde während eines gemeinsamen Korsikaurlaubs die grandiose Idee geboren, eine Surfrock-Cover-Band zu gründen. Die Covers sind inzwischen allerdings ziemlich in den Hintergrund getreten.

Wann gegründet?
September 2004

Stilrichtung?
Instrumentaler Surfrock



Name, Herkunft, Instrument der Mitglieder:

  • Benjamin Walter (Kinzigtal, Gitarre, Posaune)
  • Felix Kriele (Kinzigtal, Gitarre, Orgel)
  • Matthias Gihr (Kinzigtal, Bass)
  • Patrik Andreas Brucker (Kinzigtal, Schlagzeug)
  • Marcus Lehmann (Pfalz, Trompete)
  • Cornelius Weller (Schwabenland, Trompete)
Proberaum?
In den Katakomben des Jugendhauses in Haslach im Kinzigtal, was auch dem Vorzimmer des benachbarten Senioren-Wohnheims gleichkommt.

Idole und Helden?
Wie bereits gesagt: ALF - und natürlich Def Leppard

Bisherige erwähnenswerte Auftritte?
  • In der Metalkneipe „Pub Anchor“ in Stockholm (mit den Gitarren vor der Kniescheibe und toten Hühnern an der Wand)
  • In Cajamarca, Peru (Zehn Songs in zehn Minuten, einzige Unterbrechung durch eine gerissene Gitarrensaite)
  • Vor kurzem im Keller eines Studentenwohnheims in Offenburg (klein, eng, muffig, eine tanzende Gemeinde und eine recht betrunkene und blutende Band)
  • Ansonsten alle Konzerte, bei denen wir eigentlich mit Def Leppard hätten spielen sollen, diese aber nie aufgetaucht sind.
Nächste Konzerte?
  • 15.6. Susi-Bar in der Vauban (Freiburg)
  • 30.6. nachmittags hinterm Crash (Freiburg), abends aufm Unifest in Karlsruhe
  • 14.7. Rockt den Acker (Dusslingen)



Wie sieht die Zukunft aus?
Plan ist, mit genauso viel lebensbejahender Spielfreude Konzerte zu spielen und mit der gleichen Feierlaune als Band und Freunde das Leben zu zelebrieren. Ansonsten soll unsere Platte „Multi purpose jet pipe nozzle“ unters Volk gebracht werden.

Internet: Website: Alien on Strike
MySpace:Alien on Strike

Soundfiles: