Autonome Geburtstags-Polonaise: Love or Hate Parade am 7. Juni

Konstantin Görlich

Unter dem Motto "You can get it if you really want" rufen das Autonome Zentrum KTS und die Wäglergruppe "Sand im Getriebe" für den 7. Juni zur "Love or Hate Parade" auf. Der Anlaß ist der 20. Geburtstag der KTS.



"Anlässlich der Jubiläums-Kulturwoche zum 20-jährigen KTS-Bestehen rufen wir für Samstag, den 7. Juni 2014, zur Jubel- oder Pöbelparade auf: Alles für die KTS – Die autonome Geburtstags–Polonaise" heißt es in dem etwas länglichen Aufruf auf linksunten.indymedia.org.


Überschattet, so die Aufrufenden, würde die "kreative Parade mit Musik, Tanz und vielen Überraschungen" von der noch immer andauernden Beschlagnahme der Wohnwagen von "Sand im Getriebe" durch das Freiburger Ordnungsamt. Darum demonstriere die Love or Hate Parade auch "Solidarität mit linken Kämpfen in nah und fern".

Die Love or Hate Parade solle "eine Parade in allen Farben, um die verschiedenen Sachen die sonst nur an wenigen Orten passieren in die oftmals gräuliche Öffentlichkeit zu tragen. Eine Parade, um einen normalen Samstag Nachmittag durcheinander zu bringen. Eine Parade, um sich gemeinsam die Straßen und die Stadt zu nehmen."
Los geht's um 14 Uhr an der Johanneskirche.

Mehr dazu: