Autofahrer stirbt bei Unfall am Hirschsprung

David Weigend

Heute Früh um 8.30 Uhr ist es auf der B 31 bei Falkensteig zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei starb ein 90 Jahre alter Autofahrer aus Titisee-Neustadt. Vier Personen wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.



Die Höhe des entstandenen Sachschadens lässt sich noch nicht beziffern.

Die B 31 war in der Zeit von 8.45 Uhr bis 12.50 Uhr zwischen Buchenbach und der Abzweigung B 31 / B 500 in Höhe Hinterzarten für den Verkehr gesperrt. Die Freiburger Verkehrspolizei, die Feuerwehr aus Kirchzarten, Straßenmeisterei, Medizinisches Rettungspersonal sowie die Notfallseelsorge waren im Einsatz.


Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. Zur Unfallrekonstruktion war ein Sachverständiger an die Unglücksstelle gerufen worden. Nach ersten Ermittlungen kamen auf der B 31, zirka 700 Meter unterhalb des Hirschsprungs, drei Pkws zum Stehen. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer sah dieses Hindernis offensichtlich nicht oder zu spät, fuhr auf und wurde dabei nach links in den Gegenverkehr abgewiesen. Es kam zur Kollision mit dem entgegenkommenden 90-jährigen Autofahrer. Diesem Autofahrer wiederum fuhr ein weiteres Fahrzeug auf.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Telefon 0761/882-4371, in Verbindung zu setzen.

Mehr dazu: