Auszeit: Neues Café im Grün

Anselm Müller

Aus alt mach neu: Die Kornstube Haas in der Belfortstraße hinter der Universitätsbibliothek hat einen neuen Besitzer bekommen und heißt seit dem 2. Januar Café Auszeit. Was sich sonst ändert, berichtet euch Anselm.



Seit 34 Jahren gibt es die Kornstube Haas im Grün. Am 2. Januar haben Benjamin Haas (26) und Tobias Weber (26) das Kommando übernommen. Benjamin ist der Sohn des ehemaligen Besitzers. Das Café heißt ab sofort Auszeit - der Name soll Programm sein.


Das Café richtet sich vor allem an Studenten, die auf dem Weg zur Uni sind, und an die Anwohner im Grün. Zum Brot- und Gebäcksortiment gibt es jeden Tag ein warmes Mittagessen (Preis: zwischen drei und vier Euro), Snacks und kleine Salate. „Das bisherige Konzept des Cafés wird nur wenig verändert. Wir werden den Cafébereich vergrößern. Ferner werden Sanitäranlangen eingebaut“, sagen Beni und Tobias. Für die Umbauten des Cafés befragten die beiden ihre Kunden. Das Ergebnis war, dass man bei der eher traditionellen Einrichtung bleiben und die Sitzmöglichkeiten etwas komfortabler gestalten sollte.

Lage: Belfortstraße 25 (hinter der UB)

Publikum:
„Unsere Stammkäufer sind zwischen vier und siebzig. Bei uns kaufen sowohl Studenten als auch Anwohner ein.“



Spezialitäten: Mandelbögen, Nussecken und die Laugenbrötchen sind hausgemacht und einen Versuch wert.

Interieur:
Eher traditionell und antik. Im Cafe erwarten den Besucher eine alte Kommode, ein Ofen und eine alte Schreibmaschine, die auf einem alten Nähmaschinen Tisch steht.



Geeignet für:
Alle die gerne kurz mal einen Café trinken gehen. Sich mit Gebäck für die Uni eindecken wollen oder mittags lieber dem Stadtstress entkommen wollen und in kleiner aber ruhiger Atmosphäre essen gehen.

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 7-18.30 Uhr, Samstag 7-13 Uhr und Sonntag 8-11 Uhr.